Pressemitteilung | ZVEI e.V. - Verband der Elektro- und Digitalindustrie

Leiterplatten-Markt in Deutschland: Positiver Trend im Oktober 2003

(Frankfurt am Main) - In der Leiterplattenindustrie verfestigt sich der positive Trend der letzten Monate. Seit August verbesserte sich das vom Verband der Leiterplattenindustrie (VdL) und dem ZVEI-Fachverband Bauelemente der Elektronik monatlich ermittelte Book-to-Bill-Ratio zum dritten Mal in Folge und liegt für Oktober bei 1,03. Das ist deshalb bemerkenswert, weil der Oktober normalerweise schwächer als die Vormonate ist. Zudem ist diese Verbesserung mit 0,7 Punkten sehr deutlich ausgefallen.

In den USA hält die positive Entwicklung der Branche entsprechend des gesamtwirtschaftlichen Trends seit nunmehr sieben Monaten an, wenn auch auf niedrigem Niveau. Dennoch gibt dieser Indikator Anlass zur Hoffnung. Die schon in den vergangenen Monaten beobachtete Kurzfristigkeit der Aufträge hält allerdings weiter an. Die Mitarbeiterzahl der Branche hat sich im Vergleich zum Vorjahr um gut elf Prozent verringert. Damit stieg jedoch die Produktivität (Umsatz pro Kopf) wieder auf ein Niveau wie zuletzt 2001.

Info: Das Book-to-Bill-Ratio als Indikator für den mittelfristigen Trendverlauf kennzeichnet das Verhältnis von Auftragseingang zu Umsatz, d.h. z.B. ein Book-to-Bill-Ratio von 1,10 entspricht einem Auftragseingang von 1,10 Euro bei 1,00 Euro Umsatz im gleichen Zeitraum

Quelle und Kontaktadresse:
Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) Stresemannallee 19, 60596 Frankfurt Telefon: 069/63020, Telefax: 069/6302317

()

NEWS TEILEN: