Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

Malteser begrüßen das Europäische Jahr gegen Armut und soziale Ausgrenzung - Ehrenamtliche gesucht

(Köln) - "Mit dem Familienzentrum in Berlin Neukölln, unseren Kulturbegleitdiensten oder auch den Kinderhospizdiensten setzen die Malteser sich in Deutschland gegen Armut und soziale Ausgrenzung ein, dafür brauchen wir dringend mehr ehrenamtlich Engagierte", so Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, ehrenamtlicher Präsident des Malteser Hilfsdienstes. Auch die mehr als 170 Besuchs- und Begleitungsdienste der Malteser bundesweit mit rund 2.000 ehrenamtlichen Mitarbeitern seien ein starkes Zeichen gegen soziale Ausgrenzung, so der Präsident weiter. "Wir begrüßen dieses Europäische Jahr, da es perfekt zu unserem Leitsatz 'Hilfe den Bedürftigen' passt. Jeder ist aufgerufen seinen Beitrag zu leisten, arme, alte oder kranke Menschen aus der Einsamkeit und Unbeweglichkeit zu holen", betont Brandenstein. Wer sich nicht aktiv an der Hilfe beteiligen könne, habe die Möglichkeit durch Spenden etwas gegen Armut und soziale Ausgrenzung zu tun. "Malteser Standorte und Ansprechpartner in der Nähe findet man leicht unter www.malteser.de", erläutert Brandenstein, der selbst durch ehrenamtliches Engagement im Besuchs- und Begleitungsdienst Bereicherung erfahren hat: "Egal ob eine Stunde pro Woche oder pro Monat - beide Seiten werden reich beschenkt."
Mit rund 36.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sind die Malteser einer der größten ehrenamtlich geprägten Verbände Deutschlands.

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Pressestelle Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822111, Telefax: (0221) 9822119

(mk)

NEWS TEILEN: