Pressemitteilung | Malteser Hilfsdienst e.V.

Neuer Spendenknopf / Mit Leergut Gutes tun - Für Malteser am Pfandautomaten spenden

(Köln/Oldenburg) - Die Malteser bieten seit heute (23. Juni 2007) eine in Deutschland neue Art des Spendens an: Bei der Leergutrückgabe können Supermarktkunden mithilfe eines zusätzlich installierten Knopfes ihr Pfand direkt am Leergutautomaten spenden. "Das ist eine großartige Möglichkeit, die Malteser bei ihren regionalen, bundesweiten und internationalen Projekten zu unterstützen und beim Supermarktbesuch Gutes zu tun", so der Malteser Geschäftsführer in der Region Nord-Ost, Sebastian Kliesch, bei der offiziellen Präsentation des Projektes. Die Leergutautomaten mit Spendenknopf, erfunden und entwickelt vom norwegischen Automatenhersteller TOMRA SYSTEMS, gibt es zunächst in acht Supermärkten der Oldenburger Einzelhandelskette "aktiv & irma".

In Skandinavien, Holland und der Schweiz, so Kliesch, werden "Pfandspenden" schon länger erfolgreich praktiziert, so konnten bisher mehr als 2000 Automaten mit einem Spendenknopf ausgestattet werden. "Natürlich ist die Spende rein freiwillig. Die Kunden können sich weiterhin das Geld auszahlen lassen", betont Kliesch. "Wer nicht sein gesamtes Leergut spenden möchte, zweigt einfach ein paar Flaschen ab, gibt sie separat in den Automaten und betätigt dann die Spendentaste. Um ein unbeabsichtigtes Drücken des Spendenknopfes zu verhindern, befindet sich hiervor extra eine Abdeckung."

Die Pfandspenden kommen u.a. dem neuen Malteser Einkaufsdienst in Oldenburg zugute, der alten und gebrechlichen Menschen die Einkäufe nach Hause bringt.

Quelle und Kontaktadresse:
Malteser Hilfsdienst e.V. Pressestelle Kalker Hauptstr. 22-24, 51103 Köln Telefon: (0221) 9822111, Telefax: (0221) 9822119

(sh)

NEWS TEILEN: