Pressemitteilung | Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (FBR)

Resolution der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) zum nachhaltigem Umgang mit Wasser in Gebäuden / fbr-Mitgliederversammlung 2006 beschließt Aufruf

(Darmstadt) - Die Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung hat als Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Wasser einstimmig folgenden Aufruf beschlossen:

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (fbr) fordert die zuständigen Bundes- und Landesbehörden auf, die bestehenden Richtlinien, Bauvorschriften und Gesetze so zu ändern, dass generell in Gebäuden, neben der Trinkwasserinstallation ein zweites Leitungsnetz zum Verteilen und ggf. Sammeln von Betriebswasser einzubauen ist.

Begründung
Für die Nutzung von Regenwasser wird ein zweites Leitungsnetz für die Verteilung des Betriebswassers benötigt. Bei Anlagen zum Recycling von Grauwasser sind zudem zusätzlich Sammelleitungen für die getrennte Ableitung von leicht verschmutztem Abwasser z. B. aus Duschen und Badewannen erforderlich.

Falls ein Einbau der genannten Leitungen grundsätzlich aufgrund gesetzlicher Vorgaben stattfindet, würden wesentlich mehr Anlagen aktuell realisiert. Vor allem wäre die Möglichkeit gegeben, das zukünftig bei geänderten Randbedingungen z. B. anderer Gebäudenutzung oder neuen Kostenstrukturen, Anlagen eingebaut werden können. Somit wären die Randbedingungen für die Betriebs- und Regenwassernutzung als Beitrag einer ökologischen Haustechnik wesentlich verbessert.

Quelle und Kontaktadresse:
Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (FBR) Pressestelle Havelstr. 7a, 64295 Darmstadt Telefon: (06151) 339257, Telefax: (06151) 339258

(bl)

NEWS TEILEN: