Pressemitteilung | Katholischer Deutscher Frauenbund - Landesverband Bayern e. V.

"Rundum-Vorbereitung" für ein gelingendes Alter KDFB schult seit zehn Jahren Kursleiterinnen/ Frauenspezifischer Schwerpunkt

(München) - Seit zehn Jahren bildet der Bayerische Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes Leiterinnen für das Kursprogramm "Lebensqualität fürs Alter" aus. Dieses "Rundum-Vorbereitungspaket" auf die Freuden und Herausforderungen des Alters ist eine ausgewogene Mischung aus Gedächtnistraining, Psychomotorik, Alltagsfähigkeiten und Lebenssinn. Der größte Frauenverband Bayerns bietet dieses Projekt darüber hinaus mit einem frauenspezifischem Schwerpunkt an. "Qualität ist die oberste Devise bei der Ausbildung der Kursleiterinnen des KDFB", betonte Lieselotte Feller, die stellvertretende Landesvorsitzende des KDFB, am Montag bei einem Festakt im Schloss Fürstenried bei München.

"Alter ist weiblich, denn der Anteil von Frauen in der älteren Bevölkerung ist nach wie vor wesentlich höher als der Anteil der Männer", so Feller.

"Gerade deshalb sah der Frauenbund vor zehn Jahren hier seine Aufgabe: Der KDFB will mit seiner Bildungsarbeit Frauen das Wissen und die Handlungsansätze vermitteln, wie sie auch im fortgeschrittenen Alter die Gesellschaft und ihre persönliche Lebensweise aktiv mitgestalten können." Der Frauenbund hat in zehn Ausbildungskursen mehr als hundert Leiterinnen ausgebildet, die in ganz Bayern tätig sind. Im Schnitt nehmen in jedem Halbjahr etwa 1.200 Frauen am Kursprogramm teil.

Das Landesforum Katholische Seniorenarbeit, vertreten durch den Vorsitzenden Norbert Siebert, hat zusammen mit dem Frauenbund und anderen Anbietern Standards für das Projekt "Lebensqualität fürs Alter" entwickelt und etabliert. Die SIMA-Studie, auf deren Untersuchungen und Wirkungen das Programm Lebensqualität fürs Alter basiert, ihre Nachhaltigkeit und Weiterentwicklung stellte die Gerontologin Silke Stanek vor. Die im Rahmen der Studie untersuchten Trainingsprogramme im Bereich Gedächtnis, Psychomotorik und Kompetenz führten einzeln oder in Kombination zu Verbesserungen der jeweils trainierten Bereiche. Mit Abstand am erfolgreichsten zeichnete sich aber über einen langen Zeitraum das kombinierte Gedächtnis- und Psychomotoriktraining ab. Es zeigte sich, dass Teilnehmende dieses kombinierten Trainings ihre Selbständigkeit länger aufrecht erhalten konnten.

Am Nachmittag gestalteten Kursleiterinnen ein Programm, das Einblick bot in die Praxis der "Lebensqualität"-Kurse. Ein Teil davon: ein Gedächtnisparcours mit Übungen für alle Sinne.

Quelle und Kontaktadresse:
Bayerischer Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V. Pressestelle Schraudolphstr. 1, 80799 München Telefon: (089) 286236, Telefax: (089) 283951

(bl)

NEWS TEILEN: