Pressemitteilung | Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Scheitert die Europäische Union? / 50 Jahre Schuman-Plan Berliner Konferenz am 8. Mai 2000

(Sankt Augustin) - Die Europäische Union steht im Jahre 2000 vor entscheidenden Veränderungen. Ein halbes Jahrhundert nach Veröffentlichung des Schuman-Plans stellt sich heute die Frage, wie tragfähig die europäische Integrationsentwicklung für die Zukunft ist. Parallel zu den Verhandlungen mit den zwölf Beitrittskandidaten müssen bis zum Europäischen Gipfel in Nizza (Dezember 2000) die wichtigsten institutionellen Fragen der EU beantwortet sein.

Dazu brauchen wir mutige Zukunftsentwürfe. Für die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) ist die 50. Wiederkehr der Erklärung des damaligen Außenministers Robert Schuman ein guter Anlass, die Weiterentwicklung der EU auf den Prüfstand zu stellen. Auf ihrer Berliner Konferenz am Montag, 8. Mai 2000, 19.00 Uhr, kommen Zeitzeugen und aktive Politiker bei der KAS zusammen, um die Konsequenzen für heute zu diskutieren. Denn die Zukunftsfragen Europas brennen mehr denn je auf den Nägeln. Der deutsch-französische Motor aber stottert, Strategien und Konzepte werden nicht mehr in der jahrelang bewährten Art und Weise abgestimmt. Hat der Tanker EU keine Lotsen mehr an Bord? Wird das Erbe Robert Schumans verspielt?

Den Abschlussvortrag hält am Abend der Premierminister der Slowakischen Republik, Mikulas Dzurinda zum Thema "Erwartungen an die EU aus der Sicht der Slowakei".

Quelle und Kontaktadresse:
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sprecherin: Elke Tonscheidt, Rathausallee 12, 53757 Sankt Augustin, Telefon: 02241/246-435 und -436, Telefax: 02241/246-591

NEWS TEILEN: