Pressemitteilung | Haus & Grund Hessen Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V.

"Schließung der Gerechtigkeitslücke" / Haus & Grund Hessen begrüßt Initiative des Hessischen Finanzministers zu Share Deals und fordert jetzt #Grunderwerbsteuersenkung für die breite Masse

(Frankfurt am Main/Wiesbaden) - Haus & Grund Hessen begrüßt ausdrücklich die Initiative des Hessischen Finanzministers Dr. Thomas Schäfer und damit die Beschlüsse der jüngsten Finanzministerkonferenz, die Hürden für Share Deals zu erhöhen. So soll die Umgehung der Grunderwerbsteuer durch große Immobilienunternehmen erschwert werden. "Dies ist ein Schritt in die richtige Richtung", so Wolfram Kieselbach, stellvertretender Landesverbandsvorsitzender des Hessischen Eigentümerverbands.

Wolfram Kieselbach erneuert hierbei die Forderung von Haus & Grund Hessen mögliche Steuermehreinnahmen durch Einschränkung der Share Deals 1:1 für eine Senkung der Grunderwerbsteuer für alle privaten Erwerber zu verwenden. Damit tue man etwas für die "Kleinen Leute". An seine früheren Ankündigungen in dieser Richtung wolle man den Finanzminister nun erinnern. Dass dieser jetzt nach der Finanzministerkonferenz entsprechende Äußerungen mache, sehe man positiv. Haus & Grund Hessen erwartet jetzt vom Finanzminister eine Schätzung der von ihm erwarteten Mehreinnahmen, damit mindestens in dieser Größenordnung der Grunderwerbsteuersatz in Hessen möglichst bald gesenkt und der Erwerb von Immobilien damit erleichtert werden kann.

Kieselbach möchte den Hessischen Finanzminister ausdrücklich ermutigen, auf diesem Weg fortzuschreiten: "Die Grunderwerbsteuer, die in Hessen im Jahre 2013 noch 3,5 Prozent betrug, wurde innerhalb kurzer Zeit auf 5 Prozent und dann auf 6 Prozent erhöht. Man sollte auf jeden Fall zum alten Satz von 3,5 Prozent zurückkehren. Die Grunderwerbsteuer trifft vor allem junge bauwillige Familien, die die Steuer vom Eigenkapital aufbringen müssen. Auch der Mietwohnungsbau wird hierdurch verteuert. Dass der Hessische Finanzminister jetzt diese Gerechtigkeitslücke zu den Umgehungsmöglichkeiten großer Immobiliengesellschaften in Angriff nimmt, ist ganz in unserem Sinne. Allerdings warten wir jetzt auch auf schnelle konkrete Ergebnisse".


Über Haus & Grund Hessen: Haus & Grund Hessen - Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. ist die Dachorganisation der 82 örtlichen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Vereine in Hessen mit insgesamt über 62.000 Mitgliedern. Unser Verband nimmt am politischen Geschehen teil und stärkt dadurch die Position des privaten Haus-, Wohnungs- und Grundeigentums in Hessen. Wir vertreten die Interessen der hessischen Haus- und Grundeigentümer gegenüber Politik, Behörden und Öffentlichkeit.

Quelle und Kontaktadresse:
Haus & Grund Hessen Landesverband der Hessischen Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer e.V. Pressestelle Grüneburgweg 64, 60322 Frankfurt am Main Telefon: (069) 729458, Fax: (069) 172635

(wl)

NEWS TEILEN: