Pressemitteilung | Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK)

Spendenverwendung der Flutopferhilfe / DRK stellt Beratungszentrum in Bad Neuenahr-Ahrweiler vor

(Berlin) - Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Ahrweiler stellt das stationäre "Beratungs- und Servicecenter Ahr" in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) vor. Von dort aus wird ein multiprofessionelles Team regional und mobil die Bürger in verschiedenen Bereichen unterstützen. Die DRK-Helferinnen und Helfer beraten etwa bei der Beantragung von Fördermitteln und sozialrechtlichen Leistungen, vermitteln Ansprechpartner von Versicherungen, Behörden oder für eine psychologische Begleitung. In das Zentrum integriert wird zudem eine Hilfsmittelausgabestelle, ein Waschsalon, eine Café- und Spielecke für Kinder.

Das DRK-Beratungs- und Servicezentrum ist eine durch mehrere Bürocontainer realisierte temporäre Erweiterung der zentralen DRK-Kreisgeschäftsstelle. Es ergänzt das bisherige Unterstützungsangebot wie etwa die Bereitstellung von Ersatzstromerzeugern, einer mobilen Kläranlage in Mayschoß, die Trinkwasseraufbereitung oder die Verpflegung von Bewohnerinnen und Bewohner und Helfenden.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsches Rotes Kreuz e.V. (DRK) Dr. Dieter Schütz, Pressesprecher Carstennstr. 58, 12205 Berlin Telefon: (030) 85404-0, Fax: (030) 85404-450

(mj)

NEWS TEILEN: