Pressemitteilung |

Stromaustausch Deutschlands mit den Nachbarländern 2004 / Aktuelle Bilanz des Stromflusses über die Grenzen - Exportüberschuss

(Berlin) - Deutschland bleibt wichtigstes Transit-Land und Drehscheibe im europäischen Strommarkt: Die Importe betrugen 2004 insgesamt 44,2 Milliarden Kilowattstunden (kWh), die Exporte 51,5 Mrd. kWh. Damit weist die Bilanz 2004 einen Exportüberschuss von 7,3 Mrd. kWh aus, so der Verband der Netzbetreiber (VDN). Der Saldo macht etwa ein Prozent der deutschen Stromerzeugung aus und liegt damit innerhalb der üblichen Schwankungsbreite. Im langjährigen Mittel halten sich Stromexporte und -importe in etwa die Waage.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband der Netzbetreiber e.V. beim VDEW (VDN) Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin Telefon: 030/726148-0, Telefax: 030/726148-200

NEWS TEILEN: