Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Strukturierte Anleihen festigen die Marktführung

(Berlin) - Während die Aktienmärkte im September auf Talfahrt gingen, verzeichnete das Investitionsvolumen am Markt für strukturierte Wertpapiere eine Abschwächung um knapp 2,8 Mrd. Euro bzw. 4,3 Prozent. Der Rückgang war jedoch ausschließlich preisbedingt, denn allein der Effekt des allgemeinen Börsenabschwungs reduzierte das Volumen um 4,6 Prozent. Bereinigt resultierte folglich eine leichte Zunahme um 0,3 Prozent. Dabei gaben Anlageprodukte insgesamt 3,8 Prozent nach und erhöhten ihren dominierenden Gesamtmarktanteil auf 96,6 Prozent (Vormonat 96,0 Prozent). Im Hebel-Segment sank das Volumen indes um 17,6 Prozent, aber preisbereinigt lag das Minus im volatilen Marktgeschehen nur bei 0,6 Prozent.
Diese Entwicklung zeigen die aktuellen Daten, die von der Infront Quant AG im Auftrag des Deutschen Derivate Verbands (DDV) monatlich bei 15 Banken erhoben werden. Bei Hochrechnung der Daten auf alle Emittenten belief sich das Gesamtvolumen des deutschen Markts für strukturierte Wertpapiere im September 2022 auf 69,7 Mrd. Euro.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Michaela Roth, Pressesprecherin Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(mw)

NEWS TEILEN: