Pressemitteilung | en2x - Wirtschaftsverband Fuels und Energie e.?V.

Tankstellenpreis und Einkaufskosten im September gestiegen

(Hamburg) - Der Benzinpreis ist im September 2001 im Monatsdurchschnitt gegenüber dem Vormonat um 3,9 Pfennig pro Liter gestiegen. Wie der Mineralölwirtschaftsverband e. V. heute in Hamburg mitteilt, kostete ein Liter Eurosuper im September dieses Jahres durchschnittlich 201,9 Pfennig.

Auch die Einkaufspreise am Rotterdamer Markt legten im September 2001 mit 43 Pfennig pro Liter zu – ein Plus gegenüber dem Vormonat um fast fünf Prozent.

Der Anteil des Staates am Benzinpreis lag im September bei 143,8 Pfennig pro Liter. Mineralölsteuer auf Benzin und Mehrwertsteuer zusammen machten 71,2 % des Benzinpreises aus. Damit war der Benzinpreis ohne Steuern in Deutschland im September wieder der niedrigste in der EU. Allerdings belegte Deutschland beim Benzinpreis mit Steuern den 8. Platz im Mittelfeld der europäischen Preisskala. Im September des Jahres 2000 hatte der Staatsanteil am Benzinpreis noch bei 66,4 % gelegen.

Quelle und Kontaktadresse:
Mineralölwirtschaftsverband e.V. (MWV) Steindamm 55 20099 Hamburg Telefon: 040/248490 Telefax: 040/24849253

()

NEWS TEILEN: