Pressemitteilung | Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - Bundesstelle

"Unser Glaube kann Berge versetzen”

(Düsseldorf) - Vom 18. bis zum 21. April werden in ganz Deutschland tausende junge Menschen im Rahmen der 72-Stunden-Aktion gemeinsam anpacken und die Welt ein Stückchen besser machen. Ein Antrieb dabei ist ihr christlicher Glaube. Dies wird auch rund um die Aktion an verschiedenen Stellen deutlich.
Am 7. April überträgt das ZDF um 9:30 Uhr den Fernsehgottesdienst aus der Offenen Tür Josefshaus im Bistum Aachen. Unter dem Titel "Unser Leben - mit großer Kraft" werden BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach und PSG- Diözesankuratin Katharina Rexing mit den Mitfeiernden auf die Suche gehen, wie die Kraft des Osterfestes auch heute wirkt. "Die Aktion zeigt, dass unser Glaube Berge versetzen kann”, sagt Stefan Ottersbach. "Es ist einfach genial zu erleben, wie sich Jugendverbandler*innen in der Spur Jesu für eine gerechte Welt einsetzen.”

Neben der Einladung, den Fernsehgottesdienst am Bildschirm mitzuerleben, lädt der BDKJ gemeinsam mit dem BDKJ-Diözesanverband Aachen herzlich zum Mitfeiern vor Ort ein. Interessierte haben die Möglichkeit, sich über diesen Link sowohl für den Gottesdienst als auch für die Generalprobe am Samstag anzumelden.

Auch während des Aktionszeitraums werden die Beteiligten spirituell begleitet. Das Aktionskit, das jede Aktionsgruppe bei der Vorbereitung und Durchführung mit Materialien und Informationen unterstützt, beinhaltet auch das sogenannte "Spirikit". Darin finden sich eine Reihe von Elementen, die individuell für selbst gestaltete Gottesdienste und Impulse genutzt werden können. All diese Inhalte wurden mit viel Liebe zum Detail von einer Arbeitsgruppe mit Beteiligten aus den verschiedenen BDKJ-Verbänden zusammengestellt. Das Spirikit wird vom Bonifatiuswerk unterstützt, welches sich sowohl finanziell als auch inhaltlich beteiligt hat.

"Ich bin allen dankbar, die sich bei der 72-Stunden-Aktion engagieren und dabei auch ihrem Glauben Hand und Fuß geben”, sagt Stefan Ottersbach. "Ebenso bedanke ich mich bei allen, die an der Vorbereitung der verschiedenen spirituellen Angebote beteiligt waren.”

Im Spirikit befinden sich Kerzentattoos. Diese ermöglichen es den Gruppen, ihre eigene Kerze für die Aktion zu gestalten, die bei Gebeten, Impulsen und Gottesdiensten entzündet werden kann. Außerdem enthalten ist eine Karte mit dem Aktionsgebet, welches alle Teilnehmer*innen erhalten. Auf den neun verschiedenen Postkarten laden die beiden Maskottchen der Aktion, Stoppi und Sabiene, mit prägnanten Schlagworten zu verschiedenen Impulsen ein. Mithilfe eines QR-Codes haben die Aktionsgruppen die Möglichkeit weitere Inhalte der Impulse, wie eine Bibelstelle, ein passendes Lied oder ein Gebet abzurufen.
Weitere Inhalte des Spirikits werden zudem während der Aktion über www.72stunden.de sowie die 72-Stunden-App zur Verfügung stehen.

Die 72-Stunden-Aktion mit dem Motto "Uns schickt der Himmel" ist die bundesweite Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Jugendverbände. Vom 18. bis zum 21. April 2024 werden wieder tausende Jugendgruppen mit ca. 100.000 Beteiligten in 72 Stunden die Welt ein Stück besser machen. Hauptunterstützer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Bischofskonferenz, das Bischöfliche Hilfswerk Misereor und das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zur Sozialaktion gibt es unter www.72stunden.de.

Quelle und Kontaktadresse:
Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) - Bundesstelle Christian Toussaint, Pressesprecher Carl-Mosterts-Platz 1, 40477 Düsseldorf Telefon: (0211) 46930, Fax: (0211) 4693120

(mw)

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: