Pressemitteilung | Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG)

Unternehmensführung und -kontrolle auf dem Prüfstand / DPRG-Forum "Deutsche Corporate Governance auf dem Weg nach Europa"

(Frankfurt am Main/Bonn) - Zum fünften Mal veranstaltete die Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V. (DPRG) zusammen mit der Deutschen Börse AG und Medienpartner F.A.Z.-Institut das Forum zur Kongressreihe Capital Market Relations. Rund 100 Teilnehmer aus den Bereichen Management und Finanzkommunikation versammelten sich in der Neuen Börse in Frankfurt.

Vor dem Hintergrund der Bilanzskandale um Enron, Worldcom oder ComRoad sowie eklatanter Fälle von Mismanagement und Betrug referierten Spezialisten des Finanzmarktes praxisnah über Möglichkeiten und Grenzen zeitgemäßer Unternehmensführung und -kontrolle. Moderiert von André Hülsbömer, Chefredakteur FINANCE, sowie in der abschließenden Podiumsdiskussion von Jürgen Dunsch, F.A.Z., konnte eine Bestandsaufnahme deutscher Corporate Governance auf dem Weg nach Europa vorgenommen werden.

Neben den wichtigen Elementen der Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung wurden - ausgehend vom jüngst formulierten Zehn-Punkte-Plan der Bundesregierung zur Stärkung des Anlegervertrauens - auch die Neuregelungen zu Haftung und Kontrolle des Vorstands und Aufsichtsrats aufgezeigt. Inneneinsichten zur Fallstudie ComRoad, die Erhellung der Frage nach den Verhaltensvorschriften des Vorstands bei Unternehmensübernahmen sowie die Diskussion um eine neue Unternehmenskultur in Deutschland rundeten das Programm ab.

"Die facettenreichen Beiträge dieses Fachtages unterstreichen, dass es durchaus Möglichkeiten gibt, durch neue Rahmenbedingungen das verloren gegangene Anlegervertrauen zurück zu gewinnen. Bevor man jedoch über neue Regelwerke nachdenkt, müssen sich alle Finanzakteure ihrer besonderen Verantwortung bewusst werden", bilanziert DPRG-Präsident Jürgen Pitzer.

Alle Charts der Referenten werden im Anschluss an die Veranstaltung als PDF-Datei über: www.dprg.de abrufbar sein. Digitale Fotos der Veranstaltung können per E-Mail über die DPRG-Geschäftsstelle unter: fuhl@dprg.de angefordert werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Public Relations-Gesellschaft e.V. (DPRG) Sankt Augustiner Str. 21, 53225 Bonn Telefon: 0228/9739287, Telefax: 0228/9739289

()

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: