Pressemitteilung | VDMA e.V. - Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau - Landesverband NRW

VDMA NRW erhöht Umsatzprognose auf 2 Prozent

(Düsseldorf) - Der nordrhein-westfälische Maschinenbau hat im ersten Halbjahr 2017 mit einer Umsatzsteigerung um 2,7 Prozent (preisbereinigt) die Erwartungen übertroffen. Zu Jahresbeginn war der VDMA NRW noch von einer Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau ausgegangen.
Aufgrund dieser Entwicklungen und der positiven Frühindikatoren, erhöht der VDMA NRW seine Umsatzprognose für 2017 von null auf zwei Prozent nominal und rechnet mit einem Umsatz im gesamten Jahr von 42,7 Milliarden Euro. Wegen der weltweiten Unsicherheiten handelt es sich um eine vorsichtige Prognose.

"Nach einer langen Durststrecke mit wenig Bewegung in den vergangenen vier Jahren, hat sich der Umsatz in den letzten Monaten gut für den nordrhein- westfälischen Maschinen- und Anlagenbau entwickelt," erklärt Siegfried Koepp, Vorstandsvorsitzender des VDMA NRW. "Wir hoffen, dass sich der Trend fortsetzt."

Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) Landesverband NRW Ina Grothof Grafenberger Allee 125, 40237 Düsseldorf Telefon: (0211) 687748-0, Fax: (0211) 687748-50

(rf)

NEWS TEILEN: