Pressemitteilung | Junge Europäische Föderalisten Deutschland e.V.

Vorgeschlagene EU-Kommission ablehnen

(Berlin) - Die Jungen Europäischen Föderalisten fordern: Europäisches Parlament muss als kompetentes Kontrollorgan agieren und den kritischen Worten auch Taten folgen lassen!

Die Jungen Europäischen Föderalisten Deutschland e.V. (JEF) fordern das Europäische Parlament nach seiner Kritik an sieben designierten EU-Kommissaren auf, seine Kompetenzen wahrzunehmen und die vorgeschlagene Europäische Kommission abzulehnen.

„Um die Europäische Kommission zu einer tatsächlichen Regierung werden zu lassen, ist es unabdinglich, fachlich kompetente Kommissionsmitglieder zu wählen,“ so die stellvertretende Bundesvorsitzende Silke Gebel.

Das Europäische Parlament muss dem Anspruch eines Kontrollorgans gerecht werden. Deshalb ist es aufgrund der mehrfach geäußerten Bedenken für die Glaubwürdigkeit des Parlaments vonnöten, den bisherigen kritischen Worten Taten folgen zu lassen und die Kommission abzulehnen.

Quelle und Kontaktadresse:
Junge Europäische Föderalisten Deutschland e.V. Haus der Demokratie und Menschenrechte Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin Telefon: 030/42809035, Telefax: 030/42809036

NEWS TEILEN: