Pressemitteilung | Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. (WJD)

Wirtschaftsjunioren Deutschland begrüßen Vorschläge zum Subventionsabbau/ Thomas Emmerling: "Der Rasenmäher muss schnell kommen"

(Berlin) - "Der Rasenmäher muss schnell kommen - bevor uns die nächsten Wahlen den Reformmotor gleich wieder abwürgen." Das sagte Thomas Emmerling, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD), am 30. September in Berlin. "Doch das Kürzen allein reicht nicht. Es muss auch so schnell wie möglich eine neue Aussaat kommen: in Form spürbarer Steuersenkungen."

Das von den Ministerpräsidenten Roland Koch und Peer Steinbrück vorgeschlagene Konzept habe den großen Vorteil, dass es über die Parteigrenzen hinweg entstanden sei und mühsame Detail-Verhandlungen mit allen Interessengruppen unnötig mache. Darum eröffne es die Chance eines Einstiegs in den Ausstieg. Indessen seien die vorgeschlagenen Kürzungen noch "zu gering, zu unverbindlich und zu zaghaft in der weiteren Perspektive." Ziel müsse sein, zu einer radikalen Vereinfachung des Steuersystems und zu deutlich niedrigeren Sätzen zu kommen. "Auch der Kirchhof-Vorschlag sollte darum jetzt auf die Agenda."

Vorteile Einzelner, so Emmerling weiter, müssten zu Vorteilen aller werden. "Wollen wir unsere Wirtschaft wieder in Gang bringen, brauchen wir auf breiter Front mehr Anreize zu Konsum und Investitionen. Die kriegen wir nur, wenn sich der Subventions- und Privilegienabbau nicht zu einer versteckten Steuererhöhung auswächst. Den weitaus größten Teil der eingesparten Gelder muss der Staat an die Bürger ausschütten."

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) bilden mit rund 11.000 aktiven Mitgliedern aus allen Bereichen der Wirtschaft den größten deutschen Verband von Führungskräften und Unternehmern unter 40 Jahren. Sie sind seit 1954 Mitglied der rund 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).

Quelle und Kontaktadresse:
Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. (WJD) Breite Str. 29, 10178 Berlin Telefon: 030/203081516, Telefax: 030/203081522

()

NEWS TEILEN: