Pressemitteilung | Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV)

Zertifikate-Anleger setzen auf hohe Renditen

(Berlin) - Die meisten Käufer von Anlagezertifikaten erwarten ausgesprochen hohe Renditen. Das ist das Ergebnis der aktuellen Online-Umfrage des Deutschen Derivate Verbands (DDV). An der Umfrage, die gemeinsam mit sieben großen Finanzportalen durchgeführt wurde, beteiligten sich 5.084 Personen. Das ist eine der höchsten Teilnehmerzahlen der bisherigen DDV-Umfragen. Bei den Befragten handelt es sich in der Regel um gut informierte Anleger, die als Selbstentscheider ohne Berater investieren. Ein geringer Teil von 3 Prozent ist mit einer Rendite von bis zu 2 Prozent zufrieden. Die Renditeerwartungen von 9 Prozent der Befragten liegen zwischen 2 und 4 Prozent. Jeder Vierte wünscht sich Erträge zwischen 4 und 6 Prozent. Knapp ein Fünftel der Umfrageteilnehmer erwartet von seinem Anlagezertifikat derzeit eine Rendite zwischen 6 und 8 Prozent. 43 Prozent erhoffen sich Renditen von mehr als 8 Prozent.

"Zertifikate mit Kapitalschutz sind im jetzigen Niedrigzinsumfeld für sicherheitsorientierte Anleger eine gute Alternative zu Fest- und Tagesgeld. Renditeorientierte Anleger, die das Risiko einer direkten Aktieninvestition scheuen, sind mit defensiven Aktienzertifikaten gut bedient. Wer aber auf mehr als 8 Prozent Rendite setzt, der muss auch entsprechend höhere Risiken in Kauf nehmen", so Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Derivate Verband e.V. (DDV) Pressestelle Pariser Platz 3, 10117 Berlin Telefon: (030) 400047515, Fax: (030) 400047566

(tr)

NEWS TEILEN: