Verbändereport AUSGABE 1 / 2017

Die Last-Minute-Agenda

Logo Verbaendereport

Wer bislang noch nicht mit der Themen- und Redaktionsplanung begonnen hat, muss noch einiges nachholen. So können Sie schnell Zielgruppen glücklich machen, Themen definieren und Ressourcen planen. 

Eigentlich ist es ein Kinderspiel, Zielgruppen über ein ganzes Jahr glücklich zu machen: Mitglieder sehen den Verband als Problemlöser. Er soll Themen leicht aufbereiten und gegebenenfalls warnen, wenn es Handlungsbedarf gibt. Pressesprecher bekommen hierfür Hilfestellung von Fachreferenten und Gremienvertretern. Letztere freuen sich, wenn sie Zitate von sich in den großen Fachmedien sehen. Und für Journalisten ist der Verband im besten Fall Themengeber und Servicestelle. Hier finden Pressesprecher in Gesprächen, Redaktionsplänen sowie Fachmessen Hinweise für die perfekte Zuarbeit. In der Praxis arbeiten die Fachreferate eher schleppend zu, Juristen zerschießen die Pressearbeit, Ehrenämter arbeiten unpünktlich zu und Journalisten sind schwer erreichbar und nicht glücklich zu stellen. Die Lösung kann das mehrstufige strukturierte Vorgehen sein, das wir regelmäßig in Workshops anwenden. Es hilft dabei, zu Jahresbeginn Schwerpunkte festzulegen, Fachreferenten und Gremienvertreter früher einzubin

Artikel teilen:
Autor

Christian Schuster

ist Geschäftsführer von ADVERB – Agentur für Verbandskommunikation. Er berät Bundes- und Landesverbände bei der internen und externen Kommunikation.

http://www.agentur-adverb.de
Jetzt weiterlesen.

Verbaende.com Digital-Zugang

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei
  • Digital & flexibel auf allen Geräten
  • ABO Jederzeit kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.