Verbändereport AUSGABE 6 / 2019

Mit persönlicher Note zum Inkassoerfolg

Logo Verbaendereport

Erfolgreiche Beitreibung von Mitgliedsbeiträgen erfordert psychologisches Geschick

Der Ausfall von Mitgliedsbeiträgen ist – insbesondere in dem von persönlichen Beziehungen geprägten Umfeld – eine anspruchsvolle Herausforderung. Wie, wann und in welcher Form soll die Ansprache des säumigen Mitglieds erfolgen? Um dieser unangenehmen Konfrontation zu entgehen, verzichten daher oftmals Verbände auf die konsequente Beitreibung von ausstehenden Beiträgen oder verschicken lediglich „Standardmahnungen“, die kaum Erfolg haben. In diesen Situationen kann die Vergabe an einen professionellen Inkassodienstleister, der die notwendige (emotionale) Distanz zum Mitglied innehat und über das notwendige Bearbeitungsinstrumentarium verfügt, ratsam sein.

Inkasso ist allerdings nicht gleich Inkasso: Effektive Forderungsbeitreibung ist mit einem gut funktionierenden Uhrwerk vergleichbar: Viele kleine Rädchen, die sich im richtigen Rhythmus drehen, machen den Erfolg eines modernen Forderungsmanagements aus. Damit dies reibungslos geschieht, sind viel Handarbeit, ein gut abgestimmter, mehrstufiger Prozess und ein gehöriger Schuss Psychologie neben einer exzellenten technischen Infrastruktur vonnöten.   Das strategische Verständnis von Inkasso Der Prozess der Forderungsbeitreibung muss vom Anfang her ganzheitlich und strategisch gedacht werden. Das betrifft das Gesamtverständnis, die Definition von Inkassozielen und die Auswahl des externen Partners, die sich grob in gewerbliche Anbieter, spezialisierte Rechtsanwälte und neuerdings Legal- oder FinTechs unterscheiden lassen. Der Dienstleisterauswahl kommt insofern eine wichtige Rolle zu. Der Partner sollte zwingend zu den eigenen Unternehmenswerten passen. Nur so sind eine glaubwürdige Kommunikation und

Artikel teilen:
Autor

Ludwig Gehrke

ist geschäftsführender Gesellschafter bei KSP Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und verantwortlich für den Bereich Verbände, Vereine & Gewerkschaften.

http://www.ksp.de
Autor

Jens Blaffert

arbeitet seit 2010 als Rechtsanwalt bei KSP und leitet die operative Fachabteilung Vereine und Verbände.

http://www.ksp.de
Jetzt weiterlesen.

Verbaende.com Digital-Zugang

Ihr Zugang zu mehr als 1.000 exklusiven Fachartikeln

  • Alle Fachartikel auf verbaende.com frei
  • Digital & flexibel auf allen Geräten
  • ABO Jederzeit kündbar
image description

ODER

Sie sind DGVM Mitglied oder haben ein Verbändereport Abo?

Dann loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten hier ein.