Verband & Tagung - VERBĂ„NDEREPORT 4 / 2023

Ein historischer Bund - Tagen in den deutschen Hansestädten

Logo Verbaendereport
Die „Hanse“ (althochdeutsch für „Schar“ oder „Gefolge“) bezeichnete vom 11. bis zum 17. Jahrhundert eine Schutzgemeinschaft mit dem Ziel, den Handel zwischen den Mitgliedern zu erleichtern. Nach den Kaufleuten erkannten Lübeck und Hamburg als Erste den Vorteil eines Bündnisses. Später schlossen sich ca. 200 weitere Städte an, die sich sowohl wirtschaftlich als auch militärisch gegenseitig unterstützten. Vor rund 300 Jahren fiel das Bündnis auseinander, doch manche Städte verteidigten noch lange ihre Eigenständigkeit. Der Verbändereport wirft einen Blick in einige der stolzen deutschen Hansestädte und auf ihre Eventmöglichkeiten.


© Verbändereport

Artikel teilen:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt vom Verbändereport zu laden.

Inhalt laden

Lübeck – Königin der Hanse

Lübeck wurde im Jahr 1143 gegründet, ist die älteste Hansestadt in Deutschland und schon seit dem Mittelalter wichtiges Handelszentrum für den Ostseeraum. Schnell galt die „Kaufmannsstadt“ aufgrund ihrer exponierten Lage als „Tor zum Ostseehandel“ und erhielt das Prädikat „Königin der Hanse“. Der erste allgemeine Hansetag fand folglich 1356 hier statt. Bekanntes Wahrzeichen und gleichzeitig „Eingangstor“ in die Stadt ist das Holstentor. Seit 1987 rühmt sich Lübeck mit dem Titel UNESCO-Welterbe: Sieben Kirchtürme prägen die mittelalterliche Altstadt ebenso wie die rund 90 verwinkelten Gänge und die vielen Stiftshöfe.

Empfehlenswert ist ein Abstecher in die Glockengießerstraße zum Füchtingshof, der größten Stiftsanlage Lübecks. Sie wurde 1639 begründet und ist ein überzeugendes Beispiel für die soziale Gesinnung Lübecker Kaufleute schon in früheren Zeiten. Jede dieser zahlreichen Einrichtungen setzte ein Zeichen der Hilfe, denn sie alle wurden aus den Stiftungen wohlhabender Bürger finanziert. Die Altstadt – seit jeher Anziehungspunkt für Gäste und Touristen aus aller Welt – bietet auch für Tagungs- und Kongressteilnehmer ein Erlebnis. Als Tagungsstandort empfiehlt sich Lübeck dank attraktiven Tagungsangeboten, der Musik- und Kongresshalle für große Veranstaltungen, kurzen Wegen, einer guten Infrastruktur und durch die Kombination von Stadt und Meer. Auch die Möglichkeiten für ein ansprechendes Rahmenprogramm sind vielseitig.

Die Kongressinitiative lübecKongress e. V., die seit 1995 für den Kongress- und Tagungsstandort Lübeck wirbt, stellte sich jüngst neu auf. Im Mai 2023 wurde das Convention Bureau Lübeck & Travemünde gegründet, welches aktuell über ein Branchennetzwerk aus 42 Partnern zertifizierter Kongresszentren und Tagungshotels in allen Preissegmenten für Tagungen verfügt.

Hansemuseum – 800 Jahre Hansegeschichte

Das Europäische Hansemuseum, auf der nördlichen Seite der Altstadtinsel gelegen, ergänzt seit Mai 2015 die norddeutsche Museumslandschaft. Das größte Museum zur Geschichte der Hanse steht auf einem fast 12.000 Quadratmeter großen Areal. Es umfasst einen Neubau sowie ein ehemaliges Dominikanerkonvent, das Burgkloster mit Kirchplatz, Beichthaus und Spielplatz. Das Museum vermittelt eine Reise durch 800 Jahre Hansegeschichte und ein informatives Bild von der Welt der Hanse sowie ihren Auswirkungen, die bis in die Gegenwart reichen.

LĂĽbecker Marzipan-Museum

Die Erfolgsgeschichte des Lübecker Marzipans begann vor über 200 Jahren. Der Konditor Johann Georg Niederegger machte sich 1806 mit einer Konditorei in Lübeck selbstständig, verlieh ihr seinen Namen und kreierte die Rezeptur des bis heute beliebten Marzipans. Das Marzipan-Museum befindet sich im 2. Obergeschoss des Lübecker Cafés Niederegger und entführt Besucher auf eine lange Zeitreise, welche die Mandelspezialität in vielen Jahrhunderten bis in die Hansestadt an der Trave zurückgelegt hat. Unübersehbarer Anziehungspunkt im Marzipan-Museum sind die zwölf lebensgroßen Persönlichkeiten aus Marzipan: von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen über Thomas Mann bis hin zu Wolfgang Joop, allesamt Fans des berühmten Niederegger Marzipans.

Travemünde – Lübecks schönste Tochter

Sehr gute Tagungsmöglichkeiten und -Angebote bietet auch Travemünde, das seit 1329 zu Lübeck gehört und gerne als „Lübecks schönste Tochter“ bezeichnet wird. Ein passender Ort für Kongresse, Tagungen oder Seminare ist z. B. das Resort BeachBay Travemünde. Das hier ansässige Hotel- und Kongresszentrum SlowDown bietet Tagungsräume mit Penthouse-Blick für bis zu 400 Personen. Auf dem Gelände gibt es weitere Räumlichkeiten und das passende Programm für Workshops, Teambuilding-Events oder sonstige Freizeitaktivitäten. Entspannung finden Tagungsteilnehmer auch am kilometerlangen Travemünder Strand und auf der Flaniermeile der Strandpromenade. Von Lübeck aus lässt sich die rund 20 Kilometer lange Ausflugsfahrt nach Travemünde bequem auf der MS Hanse genießen. Das Schiff selbst oder Teilbereiche davon können ebenfalls für Veranstaltungen angemietet werden.

WeiterfĂĽhrende Informationen:
www.meetsalzburg.com


Die Elbmetropole Hamburg

Die Hansestadt Hamburg ist die zweitgrößte deutsche Stadt, hat den größten Seehafen Deutschlands, mehr Brücken als Venedig und versprüht viel hanseatischen Charme. Hier sind Veranstaltungen in allen Schattierungen möglich und auch über das Rahmenprogramm muss man sich keine Sorgen machen. Zu den Highlights gehören sicher ein Musicalbesuch, die Besichtigung der Speicherstadt, die seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, eine Hafenrundfahrt oder ein Konzertbesuch in der Elbphilharmonie, in der sowohl der große als auch der kleine Saal für eigene Events angemietet werden kann. Auch die bekannte Fischauktionshalle, in der früher Fischer ihren Fang anboten, gehört zu den Wahrzeichen Hamburgs. In der historischen Halle können ebenfalls Veranstaltungen ausgerichtet werden.

Das Angebot an Tagungshotels in Hamburg ist sehr groß und wächst stetig. Im Juli 2022 wurde zum Beispiel das Leonardo Hamburg Altona neu eröffnet. Hier kann man mit bis zu 50 Teilnehmern tagen. Zwei moderne Tagungsräume auf einer Gesamtfläche von 82 Quadratmetern bieten neben vollwertiger Media-Technologie ein helles Ambiente. Das Hotel hat 191 klimatisierte Zimmer und einen Fitnessbereich. 2024 soll der Tagungsbereich auf 275 Quadratmeter mit vier Meetingräumen erweitert werden. Ganz aktuell, im Juli 2023, hat eine weitere Hoteleröffnung der Hotelgruppe in Hamburg stattgefunden. Das NYX by Leonardo Hotels, benannt nach der griechischen Göttin der Nacht, liegt im Stadtteil Hammerbrook nicht weit vom Hauptbahnhof direkt am Fleet und bietet 220 Zimmer und 16 Suiten. Ein überdimensionales Graffiti, gestaltet vom Hamburger Künstler Mirko Reisser, ziert den Eingangsbereich. Der Meetingbereich offeriert zwei Tagungsräume auf insgesamt 107 Quadratmetern. Zur Eröffnung wurde das Hotel mit dem Öko-Label „Green Key“ ausgezeichnet, das international für nachhaltiges Wirtschaften in der Tourismusindustrie steht.

WeiterfĂĽhrende Informationen:
www.hamburg-convention.com


Bremen: Hansestadt zwischen Weser und Nordsee

Die Hansestadt Bremen liegt im Herzen Nordwestdeutschlands und ist allseits bekannt als Heimatstadt der berühmten Bremer Stadtmusikanten. Im Jahre 1358 trat Bremen dem Hansebündnis bei und begann wirtschaftlich zu erblühen. Die 1.200 Jahre alte Geschichte der Stadt verbindet heute hanseatische Tradition mit Moderne. So wurden Bremen und Bremerhaven als Schwesternstädte im Jahr 2005 als erste „Stadt der Wissenschaft“ ausgezeichnet, und zwar für ihre Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Stadtleben. Außerdem ist das kleinste Bundesland mit mehr als 140 Unternehmen und rund 12.000 Beschäftigten einer der herausragenden Standorte in der europäischen Luft- und Raumfahrt.

DarĂĽber hinaus hat sich Bremen schon lange als idealer Standort fĂĽr die Meeting- und Eventbranche etabliert. Ob nationale Verbandstagung oder internationaler Kongress â€“ eine groĂźe Anzahl an Tagungshotels und Locations stehen zur Auswahl.

Das Messe und Congress Centrum Bremen bietet u. a. ein flexibles Raumtrennungssystem für 50 bis 10.000 Teilnehmer und liegt zentral in der Innenstadt. Nach einer Veranstaltung lässt sich so schnell das Altstadtviertel „Schnoor“ erreichen, wo sich bunte, schön restaurierte Häuser wie Perlen an einer Schnur aneinanderreihen. Nicht weit entfernt, befindet sich die „Schlachte“, eine maritime Gastro- und Flaniermeile direkt an der Weser. Das Wahrzeichen der Stadt, die Bremer Stadtmusikanten, ist als Bronzefiguren direkt am Rathaus verewigt und zieht Besucher magisch an. Die Vorderbeine des Esels sind ganz blank gerieben, da es Glück bringen soll, seine Beine anzufassen.

WeiterfĂĽhrende Informationen:
www.bremen-convention.de


Rostock – Das Tor zur weiten Welt

Die Hansestadt Rostock an der Ostseeküste war schon in der Vergangenheit als Handelsplatz deutscher Kaufleute und Handwerker die größte und wichtigste Stadt der Region. Zudem wurde hier 1419 die älteste Universität im Ostseeraum gegründet. Heute ist Rostock der bedeutendste Tagungs- und Kongressstandort in Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt vereint großstädtisches Flair mit hanseatischer Architektur. Durch die Lage am Meer gibt es auch einige interessante Eventlocations auf Schiffen oder maritimen Industrieanlagen.

Zudem verzeichnet die Tagungsregion Rostock neun Seebäder. Eines davon ist das Ostseebad Hohe Düne. Hier befindet sich die Yachthafenresidenz, ein Luxus-Resort mit einer Fläche von über 30 Hektar. Das dortige Kongresszentrum hat neben einem Ballsaal für bis zu 750 Personen noch weitere 21 Tagungsräume von 10 bis 1.000 Personen im Angebot. Außerdem sind eine maritime Bootshalle für 700 Personen sowie ein Tagungszentrum mit weiteren 710 Quadratmetern Veranstaltungsfläche buchbar. Als Rahmenprogramm bietet sich alles rund um den Wassersport an. Die Hotelanlage mit eigenem Yachthafen und Sandstrand verfügt über 368 Zimmer und einen großzügigen SPA-Bereich. Elf Restaurants und fünf Bars laden zum Essen und Trinken mit Meerblick ein.

WeiterfĂĽhrende Informationen:
www.meet-rostockregion.de


Mit Störtebeker durch Wismar

Wismar, eine der kleineren Hansestädte, muss sich nicht hinter ihren großen Schwestern verstecken. Im Juni 2023 lud sogar Außenministerin Baer­bock die Mitglieder des Ostseerates hierher ein. So wurde die Hansestadt an der Ostseeküste zum Hotspot der internationalen Politik.

Die Markt- und Eventhalle Wismar in zentraler Lage ist einer der Orte für Kongresse und Tagungen mit bis zu 800 Teilnehmern. Des Weiteren gibt es mehrere Hotels, die ebenfalls für Veranstaltungen gerüstet sind. Eines davon ist das Wyndham Garden vor den Toren Wismars. Das Vier-Sterne-Wellness- und Business-Hotel hat neun moderne Tagungsräume für bis zu 350 Personen – je nach Bestuhlungsvariante. Als Rahmenprogramm bietet das Hotel Lagerfeuer an der Ostsee, Verkostungen in der Hanse-Sekt-Kellerei oder spannende Stadtführungen. Apropos Stadtführung: Wismar ist die einzige Stadt, die durch eine Notiz aus dem Jahre 1381 belegen kann, dass Klaus Störtebeker, der berüchtigte Seeräuber, in ihren Mauern gelebt hat. Bei einer Stadtführung berichtet „Störtebeker“ aus der Freibeuterzeit und der Blüte der Hanse. Ein schönes Gruppenprogramm nach einer Veranstaltung.

WeiterfĂĽhrende Informationen:
www.wismar.de


(UG)

Das könnte Sie auch interessieren:

Image description
| Verband & Tagung

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein Land vielfältigster Locations, darunter nicht wenige ganz außergewöhnliche. Begleiten Sie uns auf eine Reise zu besonderen Veranstaltungsstätten mit viel Potenzial für Verbandsevents! Vom Europa-Park und einer Weinwelt...

Image description
| Verband & Tagung

Dank idealer Verkehrsanbindung, kurzen Distanzen in historischer Bilderbuch-Kulisse und den vielfältigen Veranstaltungsmöglichkeiten vor Ort hat sich Salzburg zu einer der führenden Kongress- und Messestädte Österreichs entwickelt. Auch immer mehr deutsche...

Image description
| Verband & Tagung

Niedersachsen im Nordwesten Deutschlands ist das zweitgrößte Bundesland nach Bayern mit einer Fläche von 47.600 Quadratkilometern. In der Landeshauptstadt Hannover finden oft große internationale Messen statt. Niedersachsen ist bei deutschen und ausländischen...