Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Fachartikel

Mehr als 1.000 Fachartikel aus über 10 Jahren Verbändereport stehen allen Abonnenten und den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) durchsuchbar und als Download zur Verfügung. Sie finden die Suchfunktion oben rechts.

Hinweis: Beiträge aus der Tagungswelt finden Sie in der Rubrik VERBAND & TAGUNG.

 

Autor: Dr. Hubert Koch  |  Ausgabe 02|2017

Entmündigt die derzeitige Turbo-Gesetzgebung die Verbände?


Viele Verbände haben derzeit den Eindruck, ihre Beteiligung an der Gesetzgebung des Bundes sei nicht mehr gewünscht. Zumindest wird sie ihnen schwer, wenn nicht gar unmöglich gemacht. So erhielten nach Angaben des Handelsblatts vom 23. Januar 2017 etwa 50 Verbände und Gewerkschaften die korrigierten Gesetzentwürfe zur Einführung einer Ausländermaut am 18. Januar 2017 am frühen Abend mit Fristsetzung für die Rückmeldung bis zum „19. Januar 2017 Dienstschluss“. Der Referentenentwurf zum Gebäudeenergiegesetz wurde am 23. Januar 2017 veröffentlicht.

Autor: Henning von Vieregge  |  Ausgabe 02|2017

Nachbarn vernetzen


Ein Blick in die digitale Nachbarschaftsplattform „nebenan.de“

Auch in Unternehmen wird in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung, Flüchtlingswellen und demografischem Wandel die Wichtigkeit von „Heimat“ wiederentdeckt. Während bestimmte wirtschaftliche Tätigkeiten immer weitere Räume zu ihrer Entfaltung brauchen, suchen Menschen immer kleinere Räume, in denen sie sich zu Hause fühlen und ein Gefühl der Zugehörigkeit entwickeln können. Was folgt daraus für die Ausrichtung von Verbänden? Wir suchen Antworten in Gesprächen mit „Beheimatungsakteuren“. Mit bundesweitem Anspruch existiert seit einem Jahr die digitale Plattform „nebenan.de“, die es sich zum Ziel gemacht hat, Nachbarn miteinander zu verbinden. Henning von Vieregge sprach in Berlin mit einem der beiden Gründer, Till Behnke.

Autor: Hans Lichtsteiner und Nathaly Schumacher  |  Ausgabe 02|2017

Mitgliedergewinnung und -bindung: Was erwarten Mitglieder von ihrem Verband? 


Erkenntnisse unterschiedlicher Studien bei Schweizer Wirtschaftsverbänden

Mitglieder zu finden und an sich zu binden, stellt für viele Wirtschaftsverbände aktuell eine große Herausforderung dar. Auf Basis der Resultate mehrerer Mitglieder-befragungen zeigt nachfolgender Beitrag auf, was Firmen motiviert, einem Verband beizutreten, und wie sich dieser optimal aufstellen kann, um seine Mitglieder an sich zu binden. 

Autor: Hans Werner Busch, John Albert Eke und Marc Eke  |  Ausgabe 02|2017

Die Position des Verbandes im Verbändeumfeld und im politischen Raum stärken


Erfahrungen mit dem Einsatz des Analyse- und Interventionskonzepts CANVAS

Die Debatte über den Veränderungsdruck, dem Verbände ausgesetzt sind, läuft nicht erst seit gestern. Schwierigkeiten, Mitglieder zu binden, der Wettbewerb um neue Mitglieder, Debatten um das Leistungsportfolio des Verbandes, Gewicht und Tragweite des politischen Einflusses der Verbände und Ressourcenknappheit sind einige der Themen, die bereits seit geraumer Zeit auf der Tagesordnung stehen. Allerdings hat die Debatte aktuell eine neue Qualität erreicht. Sie ist intensiver geworden und durch eine Verunsicherung darüber, wie die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen sind, gekennzeichnet. Eins der Schlagwörter in der neuen Debatte heißt „Digitale Transformation“. Weitere sind: Differenzierung der Branchen und Berufsgruppen, Segmentierung der Mitgliedschaft, Netzwerke als Verbandsalternativen, Risikoaversion, Nutzenkonkurrenz und einige mehr. Kurz gefasst: Das bisherige Geschäftsmodell wird infrage gestellt.

Autor: Franz März  |  Ausgabe 02|2017

Bringt 2017 tatsächlich den großen Umschwung bei den Zinsen?


Jeder, der auf sichere Vermögensanlagen setzen muss, sehnt die gegenwärtig erhoffte Zinswende förmlich herbei. Dies gilt nicht zuletzt auch für jene Verbände, deren Mitglieder von ihrem Verband erwarten, dass Kapitalerträge zur Verbandsfinanzierung eingesetzt werden können. Schließlich müssen auch Verbandsinvestoren seit inzwischen rund zehn Jahren mit ständig sinkenden Zinserträgen leben. Nachdem im letzten Jahr die Renditen dann sogar weit in den negativen Bereich abrutschten, könnte in 2017 die Chance auf günstigere Anlageverhältnisse bestehen – zumindest nominal betrachtet. Allerdings bestehen auch erhebliche Risiken, welche die Nachhaltigkeit eines möglichen Zinsanstiegs sehr rasch gefährden können.

Autor: Daniela Burkhardt und Andreas Schümchen   |  Ausgabe Daniela Burkhardt und Andreas Schümchen

Wie kann ich ein neues Mitglied durch „Nachhaken“ gewinnen?


Communication Update: Tipps und Tricks für die Verbandskommunikation
Autor: Winfried Eggers  |  Ausgabe 02|2017

Öffentlich-rechtliche Berufsverbände


Grundsätzliche Neuregelung bei der Umsatzsteuer

Es geschieht nicht oft, dass sich das Steuerrecht für Berufsverbände ändert. Doch seit Anfang des Jahres 2017 gibt es durch den neuen § 2b UStG epochale Änderungen für öffentlich-rechtliche Berufsverbände wie z. B. Berufskammern, Innungen oder Kreishandwerkerschaften. Epochal deshalb, weil der deutsche Gesetzgeber jetzt endlich in deutsches Recht umsetzt, womit er nicht weniger als 40 (!) Jahre im Verzug ist.

Autor: Jan Eggert   |  Ausgabe 02|2017

Brexit – der EU-Austritt der Briten kommt ins Rollen


Nach dem Brexit-Referendum am 23. Juni 2016, bei dem eine Mehrheit der britischen Wähler für einen Austritt aus der EU gestimmt hatte, hüllte sich die neue britische Premierministerin Theresa May lange in Schweigen über ihre Ziele und die konkrete Umsetzung des Brexits. Schnell wurden ihr Konzeptionslosigkeit und Unentschlossenheit vorgeworfen. Am 16. Januar war es jedoch so weit: Theresa May formulierte in einer Grundsatzrede in zwölf Punkten ihre Ziele und die Eckpunkte ihrer künftigen Strategie.

Autor: Henning von Vieregge  |  Ausgabe 01|2017

Einfach mal anfangen


Der Freundes- und Nachbarschaftstreff „Öcher Frönnde“

Das Thema „Freundes- und Nachbarschaftsnetz off- und online“ dürfte auf der Agenda von nur wenigen Verbandsmanagern obenan stehen. Wir wollen es in zwei Interviews dennoch ausleuchten, weil „um die Ecke“ zu lernen oft verblüffend ertragreich ist. In dieser Ausgabe erläutert Monika Lang, Gründerin und erste Vorsitzende der Öcher Frönnde (hochdeutsch: Aachener Freunde), wie dieser vor gut zehn Jahren gegründete und mehrfach ausgezeichnete Nachbarschafts- und Freundesverein funktioniert, was er bezweckt und was er erreicht – und was nicht. 

Ausgabe 01|2017

Verbände 2017: innovative und lernende Organisationen


DGVM-Jahresumfrage zu den Trends im Verbandsmanagement/Vor welchen Herausforderungen stehen Verbände?

Das Stichwort „Digitalisierung“ begleitete die diesjährige Befragung des Verbändereport. Auch in diesem Jahr haben wir mit Führungskräften – insbesondere aus dem Kreis der DGVM – gesprochen und gefragt, welche Herausforderungen sie 2017 erwarten und welche Themen das neue Jahr bestimmen werden.

Seite: 1 von 104