Pressemitteilung | Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU)

1. Mai: Südhessische Arbeitgeber rufen Gewerkschaften zur besseren Zusammenarbeit auf / Drechsler: "Gemeinsam die Arbeitswelt im digitalen Zeitalter gestalten!"

(Darmstadt) - "Angesichts des demographischen Wandels sowie der fortschreitenden Digitalisierung aller Lebensbereiche müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer enger zusammenarbeiten. Nur gemeinsam können wir Arbeit 'weiterdenken' und die Arbeitswelt von morgen gestalten. Damit eröffnen wir auch künftigen Generationen die Chancen auf Wachstum und Wohlstand",
sagte Wolfgang Drechsler, Geschäftsführer der VhU-Geschäftsstelle Darmstadt und Südhessen.

"Wer die Entwicklungen in der Arbeitswelt - von der Dampfmaschine über das Fließband bis hin zum Einsatz des Computers - vor Augen hat, der kann nicht bei der Fortentwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft im Abseits stehen", so Drechsler.

Mit 'Industrie 4.0' entstünden zahlreiche neue Fragen und Herausforderungen, die nur gemeinsam angegangen werden könnten. Der sichere Umgang mit Informations- und Kommunikationstechnologien, die Digitalisierung von Prozessen sowie die komplexen Anforderungen in der Produktion schafften Reibungspunkte, die in beiderseitigem Interesse früh diskutiert und gelöst werden müssten.

Die notwendige Zusammenarbeit werde aktuell nachhaltig gestört, weil sich vor allem die Dienstleistungsgewerkschaften geradezu im "Streik-Wahn" befänden. Bis zu 90 Prozent der streikbedingten Ausfalltage entfielen auf den Dienstleistungssektor. Deshalb seien die Streiks nun auch für die meisten Bürger spürbarer als früher. Dabei werde oft übersehen, dass die große Mehrheit der Arbeitgeber ihre Fürsorgepflicht sehr ernst nehme, um ihrer immer heterogener werdenden Belegschaft gerecht zu werden und für Nachwuchskräfte und Fachkräfte attraktiv zu bleiben.

Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber sollten deshalb den konstruktiven Dialog suchen, der bereits bei kontroversen Themen der Vergangenheit - wie flexiblen Arbeitszeiten, der besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie, gute Einkommens- und Karriereperspektiven sowie "Lebenslanges Lernen" - erfolgreich geführt wurde.

Quelle und Kontaktadresse:
Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V., Geschäftsstelle Südhessen Pressestelle Rheinstr. 60, 64283 Darmstadt Telefon: (06151) 2985-0, Fax: (06151) 2985-20

(sy)

NEWS TEILEN: