Pressemitteilung | Deutscher Reiseverband e.V. (DRV)

Alltours schließt sich Pool-Initiative an / Sicherheit der Hotel-Swimmingpools wird zusätzlich überprüft

(Berlin) - Ab sofort schließt sich Alltours der Poolsicherheits-Initiative unter dem Dach des Deutschen ReiseVerbands (DRV) an. Damit beteiligt sich Deutschlands fünftgrößter Reiseveranstalter an der Gemeinschaftsinitiative der deutschen Reisebranche mit speziellen Pooltests, die weltweit einzigartig ist und eine zusätzliche freiwillige Leistung der Reiseveranstalter darstellt. Alltours-Geschäftsführer Dieter Zümpel begründet den Schritt: "Wir begrüßen die Initiative des DRV und beteiligen uns gern daran. Die Pooltests sorgen für mehr Sicherheit und damit für noch mehr Qualität im Urlaub."

Bislang wurden im Auftrag des DRV in der Sommersaison 2012 in Spanien rund 450 Hotels mit fast 1.800 Pools und in der Türkei rund 300 Hotels mit über 1.500 Pools überprüft. Im bevorstehenden Winter sollen 300 Hotels auf den Kanarischen Inseln und 128 Hotels in Ägypten überprüft werden. Grundsätzlich gilt: Für die Sicherheit der kompletten Anlage und damit auch für die Sicherheit der Swimming-Pools ist der Hotelier verantwortlich. "Auf eigene Initiative und eigene Kosten überprüfen zusätzlich dazu speziell geschulte Tester im Auftrag der deutschen Reisebranche die Sicherheit der Pools", stellt Hans-Gustav Koch, Hauptgeschäftsführer des Deutschen ReiseVerbandes (DRV), klar. Neben Alltours sind an der Initiative FTI Touristik, die Veranstalter der Touristik der REWE Group, Thomas Cook und TUI beteiligt. Für die Reiseveranstalter als Anbieter von organisierten Urlaubsreisen steht die Sicherheit der Gäste an erster Stelle: Daher haben führende deutsche Reiseveranstalter unter dem Dach des DRV die Initiative ergriffen, um die Sicherheit von Swimming-Pools in Hotels weiter zu erhöhen. Mit anerkannten Experten werden seit dem Frühjahr 2012 Pooltester geschult. Anhand eines einheitlichen Standards mit Prüfungskriterien untersucht der Pooltester selbst aktiv den Zustand der Pools. Stellt er Mängel fest, werden diese an den Hotelbetreiber und den Reiseveranstalter gemeldet. Der Hotelier wird aufgefordert, die Mängel unverzüglich zu beseitigen.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV) Sibylle Zeuch, Pressesprecherin Schicklerstr. 5-7, 10179 Berlin Telefon: (030) 28406-0, Telefax: (030) 28406-30

(cl)

NEWS TEILEN: