Pressemitteilung | Deutscher Journalisten-Verband e.V. (DJV)

Appell an Priti Patel: Julian Assange nicht an USA ausliefern

(Berlin) - Der Deutsche Journalisten-Verband appelliert an
die britische Innenministerin Priti Patel, Wikileaks-Gründer Julian
Assange nicht an die USA auszuliefern. Dort drohen ihm bis zu 175 Jahre
Haft wegen angeblicher Spionage. Nachdem die britische Justiz am
heutigen Mittwoch Assanges Auslieferung formal gebilligt hatte, liegt
die letzte Entscheidung jetzt bei der Innenministerin. "Es ist nicht
damit zu rechnen, dass Julian Assange in den USA ein faires Verfahren
erwartet, an dessen Ende auch ein Freispruch stehen kann", sagt DJV-
Bundesvorsitzender Frank Überall. Assange habe Kriegsverbrechen
aufgedeckt. Wie notwendig solche Enthüllungen sind, habe die
Weltöffentlichkeit gerade erst wieder am Beispiel von Butscha erfahren.
"Julian Assange verdient einen Orden und nicht eine lebenslange
Haftstrafe."

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Journalisten-Verband e.V. (DJV) Hendrik Zörner, Torstr. 49, 10119 Berlin Telefon: (030) 7262792-0, Fax: (030) 7262792-13

(mw)

NEWS TEILEN: