Pressemitteilung | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA)

Arbeitgeberpr√§sident Kramer: Ausbildungschance auch f√ľr schw√§cher erscheinende Jugendliche

8bERLIN9 - Zu den heute ver√∂ffentlichten Arbeitsmarktzahlen erkl√§rt Arbeitgeberpr√§sident Kramer. Der Bedarf an qualifizierten Fachkr√§ften ist nach wie vor hoch. Viele Betriebe suchen h√§nderingend geeignete Auszubildende. Statt Bestenauslese nur nach Noten ist die Geeignetensuche der richtige Weg. Es lohnt sich, auch leistungsschw√§cher erscheinenden Jugendlichen die Chance auf Ausbildung zu geben. Auch eine zweite oder dritte Chance kann zum Ausbildungserfolg f√ľhren.

Mit den ausbildungsbegleitenden Hilfen und der assistierten Ausbildung stehen erstmals umfassende Unterst√ľtzungsm√∂glichkeiten f√ľr Auszubildende und auch f√ľr Unternehmen zur Verf√ľgung. Ich appelliere an jeden ausbildungsf√§higen Betrieb, diese verbesserten Instrumente aktiv zu nutzen. Die Arbeitsagenturen helfen bei der Umsetzung. So erhalten mehr junge Menschen die Chance auf einen Berufsabschluss, Ausbildungsabbr√ľche k√∂nnen verhindert und wertvolle Fachkr√§fte f√ľr morgen gewonnen werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA) Pressestelle Breite Str. 29, 10178 Berlin Telefon: (030) 20330, Fax: (030) 20331055

(wl)

NEWS TEILEN: