Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Corporate Media im Fokus der Fachverlage: Deutsche Fachpresse gründet neue Kommission / Neue Kommission Corporate Media / Ziel: Vernetzung und Know-how-Entwicklung

(Frankfurt am Main) - Fachverlage sind Spezialisten für Medien, Märkte und Kundenwünsche. So nah wie sie ist kaum ein anderes Unternehmen an den Bedürfnissen von Lesern und Nutzern. Dieses Alleinstellungsmerkmal nicht nur in eigenen Fachmedien zu nutzen, sondern auch in neue Geschäftsfelder zu tragen, ist zentrales Anliegen der neuen Kommission Corporate Media der Deutschen Fachpresse, die sich gestern (9. November 2010) in Frankfurt am Main gegründet hat. Mitglieder der Kommission sind Oliver Detje (DVV Media Group), Oliver Fock (Thieme Media), Eva Kühnhold (PICS, publish industry verlag), Claudia Müller (Vincentz Network), Peter Schneider (Deutscher Fachverlag) und Beate Weltgen (Deutscher Ärzte-Verlag).

"Corporate Media ist für Fachverlage ein attraktives Geschäftsfeld, das noch viele Chancen bietet. Diese gilt es jetzt zu nutzen", sagt Bernd Adam, Geschäftsführer der Deutschen Fachpresse. "Dabei wollen wir unsere Mitglieder gezielt unterstützen. Mit der neuen Kommission treiben wir die Vernetzung der Verlage und die Know-how-Entwicklung in diesem Bereich aktiv voran." Strategisches Ziel sei, Fachverlage auch in neuen Geschäftsfeldern als starke Marken im Wettbewerb der B-to-B-Unternehmen zu positionieren.

Das Themenspektrum der neuen Kommission ist umfangreich und umfasst eine große Bandbreite an Kommunikationslösungen im B-to-B-Umfeld. Die ehrenamtlichen Mitglieder werden unter anderem den Fragen nachgehen, welche internen Strukturen Corporate Media-Dienstleister brauchen und wo ihre Chancen im Markt liegen. Zur Mitarbeit in der Kommission wurde erstmals im September 2010 aufgerufen, damals noch unter dem Arbeitstitel Corporate Publishing / Corporate Services.

Die zehn Kommissionen der Deutschen Fachpresse sind Expertengremien zu fachmedienrelevanten Themen, die sich aus Fachleuten der Mitgliedsverlage zusammensetzen. Aufgabe der Kommissionen ist es, aktuelle Entwicklungen in dem von ihnen betreuten Fachgebiet zu begleiten, Expertenwissen untereinander auszutauschen und Know-how zum Nutzen aller Mitgliedsverlage in verschiedenen Formen zu kommunizieren. Die Vernetzung mit Experten und Entscheidungsträgern benachbarter Branchen und Branchenverbände ist ebenfalls Ziel ihrer Arbeit.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Julia Piaseczny, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(el)

NEWS TEILEN: