Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Deutsche Fachpresse baut Service für Mitgliedsverlage aus: Neue Veranstaltungsreihe "B2B Regio-Talk" startet im Herbst / Erste "B2B Regio-Talks" am 27. Oktober in Düsseldorf und am 1. Dezember in Frankfurt am Main / Nachfolgetermine in Planung

(Frankfurt am Main) - Fachinformationen aus erster Hand und Tipps von Kollegen in lockerer Runde: Die neuen "B2B Regio-Talks" der Deutschen Fachpresse geben Verlagsmitarbeitern Gelegenheit, in ihrer Region Kontakte zu knüpfen und das eigene Netzwerk gezielt zu erweitern. "Mit der neuen Veranstaltungsreihe wollen wir unsere Mitgliedsverlage im Tagesgeschäft noch mehr unterstützen. Wir sind überzeugt, dass der kollegiale Austausch über aktuelle Themen und Erfahrungen mit technischen Neuerungen heute für den Erfolg jedes einzelnen Unternehmens von großer Bedeutung ist", sagt Karl-Heinz Bonny, Sprecher der Deutschen Fachpresse. "Deshalb haben wir ein Angebot geschaffen, dass jeder Mitarbeiter aus unseren Mitgliedsverlagen nutzen kann - nach getaner Arbeit und ohne weite Anreise." Der Startschuss für die Reihe "B2B Regio-Talk" fällt am 27. Oktober in Düsseldorf.

Die neuen Regionaltreffen finden jeweils abends ab 18 Uhr statt und geben nach einem Kurzvortrag zu aktuellen Themen Gelegenheit, das Vortragsthema zu diskutieren und die Kollegen aus der Region bei einem Imbiss näher kennenzulernen. Das Themenspektrum der "B2B Regio-Talks" wird von Fachthemen über Branchenpolitik bis hin zu Informationen rund ums Verlagsmanagement reichen.

Erster Termin der neuen Reihe ist der 27. Oktober. Dann wird Eckhard Bremenfeld, Gesamtvertriebsleiter beim VDI Verlag und Vorsitzender der Kommission Vertrieb der Deutschen Fachpresse, in Düsseldorf zum Thema "Wie kommt die Fachzeitschrift zum Leser? Versandwege für Presseprodukte" sprechen und erläutern, mit welchen aktuellen Versandangeboten Fachverlage ihre Kosten optimieren können. Der zweite "B2B Regio-Talk" richtet sich an Verlagsmitarbeiter aus dem Rhein-Main-Gebiet: Er findet am 1. Dezember in der Nationalbibliothek in Frankfurt am Main statt. Weitere Termine sind in Vorbereitung.

Die neue Veranstaltungsreihe ist ein exklusives Angebot für Mitarbeiter aus Mitgliedsverlagen der Deutschen Fachpresse. Wer teilnehmen möchte, kann sich über ein Faxformular auf der Internetseite der Deutschen Fachpresse anmelden. Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor dem jeweiligen "B2B Regio-Talk". Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und beinhaltet neben dem Kurzvortrag einen Imbiss und Getränke.

Mehr Informationen unter www.deutsche-fachpresse.de/476/.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Julia Piaseczny, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(el)

NEWS TEILEN: