Pressemitteilung | Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)

DGB: Gesetzliche Definition von Praktika notwendig

(Berlin) - Der DGB begrüßt die von Arbeitsminister Franz Müntefering angekündigte gesetzliche Regelung zum Schutz von Praktikantinnen und Praktikanten. Momentan liegen Praktika in einer gesetzlichen Grauzone. Es ist nicht definiert, ab welcher Schwelle sich ein Praktikum in ein Arbeitsverhältnis wandelt.

Nach Einschätzung des DGB hat sich in den letzten Jahren ein regelrechter Praktikanten-Arbeitsmarkt herausgebildet, auf dem Praktikantinnen und Praktikanten reguläre Arbeitsstellen ersetzen. Dieser Missstand schadet den Betroffenen und dem Arbeitsmarkt. Eine klare gesetzliche Definition von Praktika kann Abhilfe schaffen.

„Ein Praktikum ist ein Lernverhältnis, das zeitlich begrenzt sein muss. Wir schlagen eine Begrenzung auf drei Monate vor“, sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Ingrid Sehrbrock am Mittwoch in Berlin.

Um drohender Arbeitslosigkeit zu entgehen, sehen sich immer mehr junge Menschen genötigt, prekäre Beschäftigungsverhältnisse einzugehen. Sie arbeiten zum Beispiel in un- oder unterbezahlten Praktika in der Hoffnung, auf diesem Weg den Berufseinstieg zu schaffen.

„Wir beraten viele Praktikantinnen und Praktikanten, die eindeutig Aufgaben regulär Beschäftigter übernehmen, indem sie beispielsweise eigenständig Projekte durchführen. Hier werden echte Jobs durch so genannte Praktikanten erledigt, die dafür keinen oder nur einen geringen Lohn bekommen“, so Sehrbrock.

Um im Vorfeld erkennen zu können, welche Unternehmen Praktika zu fairen Bedingungen anbieten, hat der DGB unter www.students-at-work.de eine Praktikumsbewertung eingerichtet. Dort können Praktikantinnen und Praktikanten ihr Unternehmen bewerten. Es wurden bereits mehr als 600 Unternehmen beurteilt.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Bundesvorstand Hilmar Höhn, Leiter, Presse- u. Öffentlichkeitsarbeit Henriette-Herz-Platz 2, 10178 Berlin Telefon: (030) 24060-0, Telefax: (030) 24060324

(tr)

NEWS TEILEN: