Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Eva Wille zur Sprecherin der Deutschen Fachpresse gewählt

(Berlin) - Dr. Eva E. Wille (Wiley-VCH), Vorsitzende der AGZV im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, ist neue Sprecherin der Deutschen Fachpresse. Ihr Stellvertreter ist Claus Wüstenhagen (Vogel Business Medien), der zuvor von den Mitgliedern des Fachverbandes Fachpresse im VDZ zum Vorsitzenden dieser Gruppierung gewählt wurde.

Sprecher und stellvertretenden Sprecher wählte die gemeinsame Mitgliederversammlung der Deutschen Fachpresse auf Vorschlag ihres Vorstandes, der sich aus den Vorständen von AGZV im Börsenverein des Deutschen Buchhandels und des Fachverbandes Fachpresse im VDZ zusammensetzt.

Als Stellvertreter von Claus Wüstenhagen in seiner Funktion als Vorsitzender des Fachverbandes Fachpresse im VDZ benannte der Vorstand des Fachverbandes Fachpresse Stefan Rühling (Bauverlag BV) und Margret Schneider (VDE-Verlag). Dr. Christoph Müller (Verlagsgesellschaft Rudolf Müller) übernimmt weiterhin das Amt des Schatzmeisters.
Diese Nachwahlen waren durch den Rücktritt von Uwe Hoch als Sprecher der Deutschen Fachpresse und als Vorsitzender des Fachverbandes Fachpresse im VDZ notwendig geworden.

Weitere Mitglieder des im Mai 2006 gewählten Vorstandes der Deutschen Fachpresse, der bis Mai 2009 im Amt sein wird, sind: Karl-Heinz Bonny (Landwirtschaftsverlag Münster), Wolfgang Burkart (Verlag W. Sachon), Amos Kotte (Callwey Verlag), Dr.-Ing. Klaus Krammer (Krammer Verlag Düsseldorf), Claudia Michalski (Beuth Verlag), Hans Oppermann (Alfons W. Gentner Verlag), Margret Schneider (VDE Verlag) und Dr. Lothar Vincentz (Vincentz Network).

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Dr. Susanne Kiraly, Referentin, Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(bl)

NEWS TEILEN: