Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

"Fachmedien bewegen Märkte": Jahrbuch der Deutschen Fachpresse 2012 erschienen / Jahrbuch informiert über Trends und Themen der Fachmedienbranche / Schwerpunktthema: Monetarisierungsstrategien für Fachverlage / Online reinlesen und bestellen unter www.deutsche-fachpresse.de/jahrbuch/

(Frankfurt am Main) - Vernetzte Informationen für die Wissensgesellschaft: Fachverlage entwickeln sich zunehmend von reinen Informationsdienstleistern zu umfassenden Netzwerkanbietern. Wie sie diesen Wandel meistern, dokumentiert das Jahrbuch der Deutschen Fachpresse 2012 unter dem Titel "Fachmedien bewegen Märkte". Im Fokus steht dabei die Frage, wie Fachmedienhäuser neue Monetarisierungsquellen erschließen und zugleich ihren Kunden neue Märkte öffnen können. Das Jahrbuch ist heute erschienen und steht als gedruckte und digitale Ausgabe zur Verfügung.

Wie kann eine Fachzeitschrift den chinesischen Markt für deutsche Maschinenbauer öffnen? Wie bringt eine Datenbank den Informationssuchenden mit seinen Fachkollegen ins Gespräch? Und wie sind Print- und Digitalgeschäft wirtschaftlich erfolgreich unter einem Dach vereinbar? In Fachbeiträgen, Statements und Unternehmensporträts gibt das Jahrbuch der Deutschen Fachpresse 2012 hierzu vielfältige Antworten. Dabei lässt es Medienmanager wie Stefan Rühling (Vogel Business Media) und Claudia Michalski (Verlagsgruppe Handelsblatt), internationale Branchenexperten wie Mike Hewitt (Adaugeo Media, USA), Sylvain Bédard (Transcontinental Media, Kanada) und Jerry Gosney (Periodical Publishers Association, UK) sowie Fachleute aller Verlagsbereiche zu Wort kommen. Zugleich zeigt das Jahrbuch, wie die Deutsche Fachpresse ihre Mitgliedsverlage seit 20 Jahren mit Veranstaltungen, Weiterbildung, Studien und Analysen bei ihrer Aufgabe unterstützt.

Das Jahrbuch "Fachmedien bewegen Märkte" (ISBN: 978-3-9814473-2-3) umfasst 172 Seiten. Die Printausgabe kostet 25 Euro und kann bei Martina Seiring unter seiring@deutsche-fachpresse.de bestellt werden. Eine digitale Ausgabe ist online unter www.deutsche-fachpresse.de/jahrbuch/ kostenfrei verfügbar. Alle Mitgliedsverlage der Deutschen Fachpresse erhalten ihr Exemplar des Jahrbuchs in diesen Tagen mit der Post.


Über die Deutsche Fachpresse:
Die Deutsche Fachpresse ist die moderne Marketing- und Dienstleistungsplattform für alle Anbieter von Fachinformationen im beruflichen Umfeld. Sie wird getragen vom Fachverband Fachpresse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der Arbeitsgemeinschaft Zeitschriftenverlage im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main). Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 400 Mitgliedsverlage in einer Branche mit insgesamt rund 3.900 Titeln und einem Umsatz von mehr als 3 Milliarden Euro. Durch vielfältige Leistungen macht die Deutsche Fachpresse ihre Mitglieder am Markt noch erfolgreicher. Sie fördert die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Mitgliedsunternehmen und vermittelt aktuelles Branchenwissen. Mit gattungsspezifischen Kontaktplattformen schafft sie Beziehungsnetzwerke und positioniert Fachmedien als zuverlässige Informationsquellen und effiziente Werbeträger. Weitere Informationen im Internet unter: www.deutsche-fachpresse.de.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Julia Piaseczny, Leiterin, Presse und Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(cl)

NEWS TEILEN: