Pressemitteilung | Gesellschaft für Informatik e.V. (GI)

GI-Jahrestagung "Informatik 2003" in Frankfurt zu innovativen Informatikanwendungen: Von der Automobilinformatik bis zum E-Government

(Bonn) - Vom 29. September bis zum 2. Oktober 2003 wird Frankfurt zum Zentrum der deutschsprachigen Informatik: Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) veranstaltet dort ihre diesjährige Jahrestagung "Informatik 2003" zum Leitthema "Innovative Informatikanwendungen".

Ein Schwerpunkt der diesjährigen Tagung ist das Thema "Sicherheit" mit all seinen Aspekten. Es werden aber auch Themen wie Softwaretechnik, Internet, Rechnerarchitekturen, Automobilinformatik, gesellschaftspolitische Aspekte wie Ethik in der Informatik, E-Government und Ausbildung behandelt.

Hauptvorträge, Workshops, Tutorien, Symposien und spezielle Veranstaltungen für Studierende bieten Interessantes und Neues für jede Informatikerin und für jeden Informatiker, aber auch für diejenigen, die sich über aktuelle Trends in der Informatik informieren wollen.

Zu den Hauptrednern der Tagung gehören unter anderem der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Dr. Udo Helmbrecht, Hermann Josef Lamberti als Vorstandsmitglied der Deutschen Bank und der Bioinformatiker und Zuse-Preisträger Prof. Dr. Thomas Lengauer vom Max-Planck-Institut in Saarbrücken.

Weitere Informationen zur Tagung finden Sie unter www.informatik2003.de.

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) ist eine gemeinnützige Fachgesellschaft zur Förderung der Informatik in all ihren Aspekten und Belangen. Gegründet im Jahr 1969 ist die GI mit ihren heute rund 24.500 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum. Die Mitglieder der GI kommen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Lehre und Forschung.

Quelle und Kontaktadresse:
Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) Ahrstr. 45, 53175 Bonn Telefon: 0228/302145, Telefax: 0228/302167

()

NEWS TEILEN: