Pressemitteilung | IG Metall - Industriegewerkschaft Metall Vorstand

IG Metall will flächendeckenden Tarifvertrag über Zeitarbeit durchsetzen

(Frankfurt am Main) - Die Verhandlungen über einen Tarifvertrag für Zeitarbeit werden nach Angaben der IG Metall auf jeden Fall am Donnerstag, dem 30. Januar, beginnen. "Wir appellieren an die beiden großen Zeitarbeitsverbände, sich bis Ende Januar zu einer Tarifgemeinschaft zusammen zu raufen", sagte der 2. Vorsitzende der IG Metall, Jürgen Peters, am 22. Januar in Frankfurt.

Sollten der Bundesverband Zeitarbeit (BZA) und die Interessengemeinschaft Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (IgZ) weiterhin keine Tarifgemeinschaft bilden können, würden trotzdem am 30. Januar die Verhandlungen aufgenommen. "Wir werden bis dahin entscheiden, mit welchem der beiden Verbände wir über einen flächendeckenden Tarifvertrag zur Zeitarbeit verhandeln." Ein grundsätzliches Scheitern einer Tarifgemeinschaft auf Arbeitgeberseite führte jedenfalls nicht dazu, dass es keinen Tarifvertrag gäbe. Die IG Metall wolle gleiche Wettbewerbsbedingungen für die Unternehmen und gleiche Entlohnungsbedingungen für die rund 800.000 Leiharbeiter tarifvertraglich festschreiben, betonte Peters.

Der Gewerkschafter warnte die Zeitarbeitsunternehmen davor, mit irgendeiner Scheingewerkschaft statt mit den DGB-Gewerkschaften Tarifverträge zu machen. Die Betriebsräte im gesamten Organisationsbereich der IG Metall (Metall- und Elektroindustrie, Holz- und Kunststoffbranche sowie Textilindustrie) seien aufgefordert, den Einsatz von Leiharbeitsfirmen in ihren Betrieben zu verhindern, wenn sie keinen Tarifvertrag mit der IG Metall abgeschlossen haben. Gleichzeitig forderte Peters das Bundesarbeitsministerium auf, die Tarifverhandlungen der DGB-Gewerkschaften zu unterstützen. "Nach Ende unserer Verhandlungen wird zu prüfen sein, ob der Tarifvertrag für allgemeinverbindlich erklärt wird."

Quelle und Kontaktadresse:
Industriegewerkschaft Metall (IGM) Lyoner Str. 32 60528 Frankfurt Telefon: 069/66930 Telefax: 069/66932843

()

NEWS TEILEN: