Pressemitteilung | DIHK - Deutscher Industrie- und Handelskammertag e.V.

Innovation wird zum IHK-Jahresthema 2004 / Startschuss einer Vielzahl von IHK-Veranstaltungen am 3. Februar 2004

(Berlin) - "Wer die Zukunft gewinnen will, muss in sie investieren", lautet der Appell von Ludwig Georg Braun, dem Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) zum IHK-Jahresthema 2004. Soll der Innovationsmotor Wirtschaft wieder auf Touren kommen, müssen die deutschen Unternehmen mehr in Forschung und Entwicklung investieren. Das Jahr 2004 stellt die IHK-Organisation deshalb unter das Leitthema "Innovation Unternehmen!". Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen und Aktionen soll für verbesserte Bedingungen am Standort Deutschland geworben werden, um mehr Innovation und Investitionen in Zukunft zu ermöglichen.

Startschuss zum Jahresthema ist ein politisch hochrangiger Kongress des DIHK am 3. Februar 2004 in Berlin, im Haus der Deutschen Wirtschaft. Bundeskanzler Gerhard Schröder und Dr. Angela Merkel werden dort sprechen.

Fünf weitere überregionale Veranstaltungen des DIHK gemeinsam mit den IHKs schließen sich im Laufe des Jahres an. Sie bearbeiten die drängenden Themen Biotechnologie, Wissenschaftsnachwuchs, Innovationskooperationen, technologiebasierte Unternehmensgründungen und die Akzeptanz von Zukunftstechnologien. In den Regionen werden die IHKs das Jahresthema mit zahlreichen Veranstaltungen und Publikationen vertiefen. Pünktlich zum Jahresbeginn stehen die Informationen über Inhalte und Veranstaltungen auf der DIHK-Internetseite: www.dihk.de.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Breite Str. 29, 10178 Berlin Telefon: 030/203080, Telefax: 030/203081000

()

NEWS TEILEN: