Pressemitteilung | Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK)

Leichtes Wachstum bei alternativen Antrieben im August

(Bad Homburg) - Die Neuzulassungen von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb haben im August wie der Gesamtmarkt um rund 3 Prozent zugelegt. In den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden etwa 1 Prozent mehr neue Elektroautos, Hybride mit und ohne Stecker, Mild-Hybride und Gas-Pkw neu zugelassen, insgesamt über 732.000 Fahrzeuge. Die alternativen Antriebe kommen damit auf Marktanteil von 45 Prozent.

Im August fuhren 32.006 neue batterieelektrische Pkw auf die Straßen, das entspricht einem Plus von 11 Prozent. Plug-in-Hybride verzeichneten mit 24.719 Neuzulassungen (plus 1 Prozent). Seit Jahresbeginn wurden über 228.000 batterieelektrische Pkw neu zugelassen (plus 12 Prozent). Zudem wurden mehr als 187.000 Plug-in-Hybride neu zugelassen (minus 14 Prozent).

Außerdem fuhren im August 35.116 neue Hybride ohne Stecker auf die Straßen (minus 3 Prozent). Das entspricht fast einem Fünftel aller Pkw-Neuzulassungen. Unter den Hybriden waren 4.791 Voll-Hybride, die zu 96 Prozent von VDIK-Marken stammten.

Die höchsten Wachstumsraten in den ersten acht Monaten des Jahres verzeichneten im August Brennstoffzellenautos (plus 99 Prozent). Alle dieser 607 neuen Wasserstoff-Pkw stammen von internationalen Marken. Auch mit Flüssiggas angetriebene Pkw legten stark zu, nämlich auf 10.130 Neuzulassungen seit Anfang dieses Jahres (plus 91 Prozent).

Der VDIK aktualisiert regelmäßig die Liste der Elektrofahrzeuge von internationalen Herstellern. Die VDIK-Mitgliedsunternehmen bieten aktuell rund 180 Elektro-Modelle (Pkw und Nutzfahrzeuge) an, die Kunden in Deutschland bestellen können. Die VDIK-Elektroliste kann hier abgerufen werden.

Im gesamten Pkw-Markt verschieben sich die Gewichte weiter in Richtung der alternativen Antriebe. Sie kamen in den ersten acht Monaten dieses Jahres auf einen Anteil am Gesamtmarkt von 45 Prozent. Benziner lagen bei 35, Diesel bei 20 Prozent.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) Peter Mair, Leiter Politik, Presse, Öffentlichkeitsarbeit Kirdorfer Str. 21, 61350 Bad Homburg Telefon: (06172) 98750, Fax: (06172) 987520

(jg)

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: