Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

"Mitmachen bei Mobile Content": Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse legt aktualisiertes Yellow Paper vor

(Frankfurt am Main) - Aktueller Überblick über Angebotsformen mobiler Services / Ziel: Leitfaden für Produktentwicklung und Monetarisierungsstrategien für Verlage / 3., vollständig neu bearbeitete Ausgabe ist für Mitglieder der Deutschen Fachpresse kostenlos verfügbar

Innerhalb weniger Jahre haben sich mobile Informationsangebote einen selbstverständlichen Platz im Portfolio vieler Fachmedienhäuser erarbeitet. Wichtig ist dabei, die Entwicklungen des noch jungen, dynamischen Geschäftsfeldes nicht aus den Augen zu verlieren um Investitionen richtig einschätzen zu können. In einer Neuauflage des Yellow Papers "Mitmachen bei Mobile Content" gibt die Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse ihr Expertenwissen über Entwicklung, Herstellung und Vertrieb mobiler Verlagsprodukte jetzt aktualisiert an Branchenkollegen weiter. Die 3., vollständig neu bearbeitete Fassung des im Mai 2010 erstmals erschienenen Yellow Papers umfasst 33 Seiten und steht Mitgliedern der Deutschen Fachpresse kostenlos zur Verfügung.

"Der Markt für Mobile hat sich in den letzten Jahren spürbar konsolidiert. Zahlreiche Plattformen sind in der Nische verschwunden, während sich Android mittlerweile nicht nur zu einer festen Größe, sondern in vielen Segmenten mittlerweile zur Nummer Eins entwickelt hat. Gleichzeitig vermindert sich die Erwartungshaltung der Verlagsbranche was den Erfolg von Mobile angeht auf ein gesundes Niveau. Mobile ist nicht per se der langerwartete Verlagsretter, aber ein wichtiges Instrument im medialen Konzert, welches uns in die Zukunft begleitet", sagt Thomas Lennartz, Leiter Forschung und Entwicklung beim NWB Verlag (Herne) der gemeinsam mit Christina Güll, Leitung Internet beim Deutschen Landwirtschaftsverlag (München), Autor des Yellow Papers "Mitmachen bei Mobile Content" ist. Die Kommission Digitale Medien, der beide angehören, wolle mit der Neuauflage den dynamischen Entwicklungen des Marktes Rechnung tragen und Fachverlagen eine aktuelle Orientierungshilfe für ihre Mobile-Strategien liefern.

Neu hinzugekommen im Yellow Paper ist ein eigenes Kapitel über E-Paper, alle anderen Kapitel wurden vollständig neu bearbeitet und aktualisiert. Das hierbei zusammengetragene Wissen spiegelt dabei die Erfahrungen der Verlage wider, die in der Kommission Digitale Medien an der Erstellung des Yellow Papers mitgewirkt haben.

Seit 2006 publiziert die Deutsche Fachpresse unter dem Namen "Yellow Paper" eine Schriftenreihe zu aktuellen Themen für die Anbieter von Fachmedien.

Das neuaufgelegte Yellow Paper "Mitmachen bei Mobile Content" (33 Seiten) liegt als PDF vor und kann bei Martina Seiring bestellt werden, Telefon: 069 / 1306-397, E-Mail: seiring@deutsche-fachpresse.de. Der Preis beträgt 129,00 Euro. Mitglieder der Deutschen Fachpresse erhalten das Yellow Paper kostenlos. Weitere Informationen hier: http://www.deutsche-fachpresse.de/no_cache/single-news/back/145/news/mitmachen-bei-mobile-content-aktualisiertes-yellow-paper-der-kommission-digitale-medien-1/

Quelle und Kontaktadresse:
Verein Deutsche Fachpresse, Büro Frankfurt am Main Karin Hartmeyer, Leiterin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Braubachstr. 16, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-397, Fax: (069) 1306-417

(cl)

NEWS TEILEN: