Pressemitteilung | (BDI) Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.

Neue Dynamik in Asien-Pazifik / Pierer: Durchhaltevermögen in der Asien-Krise hat Position der Deutschen Wirtschaft gestärkt

(Kuala Lumpur) - Asien hat das Vertrauen der Weltm√§rkte und Investoren in den vergangenen eineinhalb Jahren zur√ľckgewonnen. Die Asienkrise ist √ľberwunden. Das sagte der Vorsitzende des Asien-Pazifik Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, Siemens-Chef Heinrich v. Pierer, in seiner Rede zur Er√∂ffnung der 8. Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft am 18. September in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. Das Durchhalteverm√∂gen deutscher Unternehmen w√§hrend der Krise werde in den L√§ndern hoch anerkannt und sei nunmehr ein Vorteil f√ľr die deutsche Wirtschaft, sagte v. Pierer vor √ľber 400 deutschen Unternehmern und Diplomaten.

Pierer lobte die gute Zusammenarbeit der deutschen Botschaften in der Region mit den vor Ort aktiven deutschen Unternehmen. Zugleich richtete er den Appell an die Bundesregierung, bei der angek√ľndigten Reform des Ausw√§rtigen Dienstes eine angemessene Vertretung deutscher Interessen vor Ort als Ma√üstab anzulegen. Pierer sagte, er sehe mit gro√üer Sorge, dass es in einigen Botschaften und Konsulaten aus Personalmangel zu Verz√∂gerungen bei der Erteilung von Visa komme. Dies sei zum Schaden der deutschen Wirtschaft und Deutschlands insgesamt.

Als vorrangiges Ziel deutscher Unternehmen in Asien-Pazifik bezeichnete es v. Pierer, in den M√§rkten der Region lokale Wertsch√∂pfung aufzubauen. In der Vergangenheit habe dabei der Schwerpunkt auf Fabriken und Service gelegen. Jetzt gehe es verst√§rkt auch um Software-Entwicklung. Das indische Software-Zentrum Bangalore sei daf√ľr ein Beispiel. Die Pr√§senz in diesem Software-Zentrum sein ein wichtiger Schritt, dem der Aufbau weiterer Software-Aktivit√§ten in anderen L√§ndern Asien-Pazifiks folgen w√ľrden.

Um noch mehr mittelst√§ndischen Unternehmen den Aufbau eigener Repr√§sentanzen und Wertsch√∂pfung in Asien-Pazifik zu erleichtern, setzt sich der Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft intensiv f√ľr die Belange kleiner und mittlerer Unternehmen in der Region ein. Pierer betonte in diesem Zusammenhang die Bedeutung der Deutschen Industrie- und Handelszentren mit ihrem umfassenden Dienstleistungsangebot sowie der Auslandsmessen.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) Breite Str. 29, 10178 Berlin Telefon: 030/20281566 Telefax: 030/20282566

NEWS TEILEN: