Pressemitteilung | (BDF) Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften e.V.

Neuer Verband: Deutscher Luftverkehr b√ľndelt seine Kr√§fte / Dieter Kaden zum Gr√ľndungspr√§sidenten gew√§hlt

(Berlin) - Auf einer Gr√ľndungsversammlung in Berlin ist am Donnerstagabend (9. Dezember 2010) der neue Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) ins Leben gerufen worden. Gr√ľndungsmitglieder des Verbandes sind neben dem Flughafenverband ADV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflugh√§fen) und dem Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) die Deutsche Lufthansa AG, die Fraport AG, die Air Berlin PLC& Co. Luftverkehrs KG, die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, die Condor Flugdienst GmbH, die Cirrus Airlines Luftfahrtgesellschaft mbH, Augsburg Airways GmbH sowie die TUIfly GmbH. Die Mitglieder w√§hlten Dieter Kaden, Vorsitzender der Gesch√§ftsf√ľhrung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH, zum Gr√ľndungspr√§sidenten des BDL. Im Laufe des ersten Halbjahres 2011 wird der Verband einen hauptamtlichen Pr√§sidenten berufen.

Der BDL wird k√ľnftig die gemeinsamen Interessen der gesamten deutschen Luftverkehrsbranche vertreten, die gemeinschaftlichen Themen b√ľndeln und kommunizieren. "Damit gewinnen die beteiligten Unternehmen und Verb√§nde eine √ľbergreifende, einstimmige und durchsetzungsstarke Interessenvertretung f√ľr diesen wichtigen Zweig der deutschen Volkswirtschaft", so Dieter Kaden. Er k√ľndigte an, vorrangiges Ziel sei jetzt der Aufbau einer schlagkr√§ftigen Organisation.

Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft wird k√ľnftig das Sprachrohr f√ľr die zentralen Themen der Luftverkehrsbranche sein. Einen Schwerpunkt der Verbandsarbeit wird die Standortpolitik bilden. Die Bedeutung des Luftverkehrs als Wirtschaftsfaktor, die St√§rkung des Luftverkehrsstandortes Deutschland, die konsequente Fortentwicklung eines nachhaltigen Luftverkehrs, aber auch die Gew√§hrleistung hoher und gleichzeitig bezahlbarer Sicherheitsstandards werden weitere Themen sein, mit denen sich der Verband zu Wort melden wird.

Bis zur vollst√§ndigen Etablierung der BDL-Strukturen erfolgt die themenbezogene Kommunikation nicht √ľber den BDL, sondern durch die Verb√§nde ADV und BDF sowie durch die DFS.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://bdl.aero

Quelle und Kontaktadresse:
BDF Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften e.V. Carola Scheffler, Pressesprecherin Georgenstr. 25, 10117 Berlin Telefon: (030) 70011850, Telefax: (030) 700118520

(el)

NEWS TEILEN: