Pressemitteilung | VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.

Neuer Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt

(Düsseldorf) - Dr.-Ing. Jochen Lambauer hat zum 1. Januar 2021 den Vorsitz der VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU) übernommen. Damit folgt er Prof. Dr.-Ing. Harald Bradke, der die Funktion seit dem Jahr 2015 ausübte und gemäß Satzung des VDI nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren durfte. Stellvertretender Vorsitzender bleibt für weitere drei Jahre Dipl.-Ing. Michael Nolden.

Jochen Lambauer wird Nachfolger von Harald Bradke

"Ich freue mich auf die Arbeit als Vorsitzender, denn die Kernthemen der GEU - Klimaschutz, Energiewende und Nachhaltigkeit - sind zurecht auch die bestimmenden Themen in der heutigen Gesellschaft", kommentiert Lambauer seine Wahl. "Wir wollen innerhalb unserer vier Fachbereiche Energietechnik, Umwelttechnik, Betriebliches Sicherheitsmanagement und Integrale Energie- und Umweltthemen mit fundierten, unvoreingenommenen Empfehlungen die Grundlagen für unsere technologische Zukunft und Umwelt sichern."

Lambauer ist stellvertretender Leiter des Vision Lab der Fichtner GmbH & Co KG aus Stuttgart. Er übernimmt das Amt von Prof. Harald Bradke, Leiter des Competence Centers Energietechnologien und Energiesysteme am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI in Karlsruhe.

In seiner Amtszeit als GEU-Vorsitzender setzte sich Bradke erfolgreich dafür ein, dass der VDI im Zusammenhang mit der Umsetzung der Energiewende als wichtiger gesellschaftlicher Stakeholder und Impulsgeber wahrgenommen wird. Sein Mantra: Ohne Ingenieurinnen und Ingenieure keine Treibhausgasneutralität!

Quelle und Kontaktadresse:
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. Dr.-Ing. Jochen Theloke, VDI-Gesellschaft Energie und Umwelt (GEU) / Pressestelle VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf Telefon: (0211) 6214-0, Fax: (0211) 6214-575

(sf)

NEWS TEILEN: