Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Neues Yellow Paper der Deutschen Fachpresse blickt hinter die Kulissen: "Was Fachmedien erfolgreich macht - Chefredakteure gewähren Einblick / Kommission Redaktion nimmt Redaktionsstrategien erfolgreicher Fachmedien unter die Lupe / Chefredakteure berichten über redaktionelle Tops und Flops und benennen ihre Erfolgsfaktoren

(Frankfurt am Main) - Die geänderten Rahmenbedingungen in der digitalisierten Medienwelt führen zu einer Flut von Informationen auf allen Kanälen. Damit steigt die Bedeutung von Fachmedien. Denn diese bieten die nötige Orientierung und verschaffen dem Nutzer einen vertrauenswürdigen Überblick. Um dieses Vertrauen langfristig zu fördern, gelten die Kriterien des Qualitätsjournalismus nach wie vor uneingeschränkt. Die Entwicklung des Fachjournalismus geht weiterhin in Richtung kompetenter und serviceorientierter Beratungsleistung.
Im neuen Yellow Paper der Kommission Redaktion der Deutschen Fachpresse "Was Fachmedien erfolgreich macht - Chefredakteure gewähren Einblick" öffnen erfolgreiche Chefredakteure ihre "Rezeptbücher" und geben ihre Erfahrungen weiter. Das Yellow Paper steht Mitgliedsverlagen exklusiv und kostenlos als PDF zur Verfügung.

"Als Kommission Redaktion in der Deutschen Fachpresse haben wir uns gefragt: Gibt es Rezepte, nach denen erfolgreiche Redakteure ihr Angebot kundengerecht zubereiten? Was sind die aktuellen Wege zum Erfolg?" meint Michael Himmelstoß (Carl Hanser Verlag), Vorsitzender der Kommission Redaktion. Die Aufwendungen für hochqualifizierte Redaktionen erweisen sich dabei als notwendige und wertvolle Investitionen in die Zukunft der jeweiligen Marke. "Erfolgreiche Redaktionen besitzen das Gespür für neue Entwicklungen, befriedigen die Erwartungshaltung der Kunden und setzen die Zukunftsthemen", so Himmelstoß.

Im Yellow Paper geben Macher der Toptitel der Meynen-Statistik und Preisträger des "Fachmediums des Jahres der Deutschen Fachpresse" originäre Einblicke in ihre redaktionellen Strategien. Sie berichten über Tops und Flops und benennen jeweils die fünf Erfolgsfaktoren ihrer Publikationen. Das Yellow Paper erläutert welchen Herausforderungen sich Redaktionen aktuell stellen müssen und welche Wege zum gewünschten Erfolg beitragen.

Seit 2006 publiziert die Deutsche Fachpresse die Schriftenreihe "Yellow Paper" zu aktuellen Themen für die Anbieter von Fachmedien.

Die aktuelle Ausgabe "Was Fachmedien erfolgreich macht - Chefredakteure gewähren Einblick" (80 Seiten, DIN A4) liegt als kostenlose PDF-Datei vor und kann - ausschließlich von Mitgliedern der Deutschen Fachpresse - bei Martina Seiring bestellt werden, Telefon: 069 / 1306-397, E-Mail: seiring@deutsche-fachpresse.de.

Quelle und Kontaktadresse:
Verein Deutsche Fachpresse, Büro Frankfurt am Main Karin Hartmeyer, Leiterin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Braubachstr. 16, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-397, Telefax: (069) 1306-417

(cl)

NEWS TEILEN: