Pressemitteilung | Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V. (BDK)

Onlinedatenaustausch zwischen Staatsanwaltschaften und Polizei: Kriminalbeamte unterstützen Gesetzesinitiative

(Birkenwerder) - Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) begrüßt die beabsichtigte Schaffung der rechtlichen Voraussetzungen für den beiderseitigen Zugriff der Staatsanwaltschaften und der Polizei auf die jeweils bei der anderen Behörde geführten elektronischen Daten. Dies sei ein zeitgemäßer und längst überfälliger Schritt in die richtige Richtung, der von der Bundesregierung unterstützt werden müsse, erklärte der Stellvertretende Bundesvorsitzende der Kripo-Gewerkschaft, Wolfgang Bauch.

Die Arbeit der Strafverfolgungsbehörden werde dadurch wesentlich effektiver. Computergestützte Vorgangsbearbeitungssysteme, wie es sie bereits in einigen Bundesländern bei der Polizei gibt, müssten bei Polizei und Justiz konsequenterweise folgen. Bauch forderte weiterhin kompatible Statistiken.

Quelle und Kontaktadresse:
Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V. (BDK) Bundesgeschäftsstelle Theodor-Storm-Str. 17-18, 16547 Birkenwerder Telefon: 03303/500132, Telefax: 03303/503070

()

NEWS TEILEN: