Pressemitteilung | Junge Europäische Föderalisten Deutschland e.V.

Personalie: Lutz Hager mit klarer Mehrheit neuer JEF-Bundesvorsitzender

(Berlin) - Kein überraschendes Ergebnis brachten die Nachwahlen zum Bundesvorstand der Jungen Europäischen Föderalisten auf ihrem 50. Bundeskongress in Frankfurt am Main: Zum neuen Bundesvorsitzenden ist mit dem überwältigenden Votum von 91 Prozent Lutz Hager aus Berlin gewählt worden. Der 29-Jährige promoviert an der Freien Universität zum Thema „Direkte Demokratie in Kalifornien“. Hager ist bereits drei Jahre lang stellvertretender Bundesvorsitzender der JEF gewesen und freut sich auf seine neue Rolle: „Wir haben bereits im letzten Jahr viel gemeinsam bewegen können und auch das neue Team wird sich weiterhin aktiv für ein föderales, demokratisches Europa einsetzen.“ Da es sich um Nachwahlen des Bundesvorstands handelte, ist der neue Vorstand für ein Jahr gewählt.

Gemeinsam mit ehemaligen Mitgliedern hat die JEF ihr 50. Jubiläum gefeiert. Doch wurde nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft geblickt. „Vieles von dem, was unsere Vorgänger schon vor über 50 Jahren gefordert haben, ist in Erfüllung gegangen oder steht kurz vor der Vollendung. Dennoch wird es darum gehen, Europa weiterhin nach unseren Vorstellungen zu gestalten“, meint Hager. Die wichtigsten Projekte des Bundesvorstands werden der Abschluss der Verhandlungen über die europäische Verfassung sowie die anstehenden Europawahlen sein. „Gerade im Vorfeld der Europawahl wird es darum gehen, Europa ein Gesicht zu geben: Dies umfasst die Arbeit mit den Parteien ebenso wie die Motivation der Bürgerinnen und Bürger", so Hager weiter.

Hagers Vorgänger Jan Seifert überl ieß sein Amt ein Jahr früher als geplant aufgrund eines geplanten Auslandsaufenthalts. Aus den gleichen Gründen ist auch die bisherige stellvertretende Vorsitzende Jessika Hazrat ausgeschieden. Hager dankte den Beiden für ihren Einsatz für die europäische Sache: „Jan Seifert und Jessika Hazrat haben hervorragende Arbeit für den Verband geleistet. Ich freue mich darauf, auch in Zukunft mit ihnen zusammen arbeiten zu können.“

Die (neuen) Mitglieder des Bundesvorstands sind: Lutz Hager (Bundesvorsitzender, Berlin), Florian Rodeit, (Schatzmeister, Würzburg), Silke Gebel (Göttingen), Christian Wenning (Berlin), Thomas Heißmeyer (Berlin), Nicole Meßmer (Berlin) (alle vier stellvertretende Bundesvorsitzende) sowie Christian Langenkamp (Frankfurt/Main) und Florian Ziegenbalg (Tübingen) als Beisitzer.

Quelle und Kontaktadresse:
Junge Europäische Föderalisten Deutschland e.V. Haus der Demokratie und Menschenrechte Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin Telefon: 030/42809035, Telefax: 030/42809036

NEWS TEILEN: