Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Praxisnahe Expertenvorträge beim Kongress der Deutschen Fachpresse

(Frankfurt am Main) - Das Branchenevent der Fachmedien findet am 18. und 19. Mai im Wiesbadener Kurhaus statt. Unter dem Motto "Wege in die Zukunft - Chancen der Digitalisierung" lädt die Deutsche Fachpresse zum zweitägigen Kongressprogramm mit hochkarätigen Referenten und Vorträgen zu aktuellen und praxisnahen Themen ein.

Am zweiten Tag berichten Verlagsexperten in sechs parallelen Fachtagungen über Aktuelles aus den Bereichen Anzeigenmarketing, Betriebswirtschaft, Fachbuch, Fachjournalismus, Online und Vertrieb/Marketing. Die Fachtagung Vertrieb/Marketing trägt den Titel "Fallstricke vermeiden - Zukunftskonzepte entwickeln" und beschäftigt sich u.a. mit den Folgen der Bundesdatenschutzgesetz-Novelle und den Änderungen im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb - Referent ist Rechtsanwalt Dr. Stefan Drewes (Pauly & Partner). Guido F. Herrmann (Thieme Verlag) widmet sich dem Thema "Digitale Lizenzmodelle statt klassischem Abo", und Paul Robert Hoene (DVS Media) fragt: "Droht das Journal-Settlement?". Die Konferenz Fachjournalismus diskutiert die Frage, welche Fähigkeiten eine Redaktion 2015 braucht, um online erfolgreich zu sein.

So stellt z.B. Ken Fouhy (Vogel Business Media) eine Überlebensstrategie für Fachredakteure vor, Dr. Alfons Schräder (Heise Zeitschriften Verlag) berichtet über die Strategie und den redaktionellen Alltag künftiger Erfolgsfaktoren von heise online. Wie man als Videoredakteur interessante Inhalte im Web-TV schafft, erklärt Andreas Stein (Carl Hanser Verlag). Der "Abend der Kommunikation" steht ganz im Zeichen der Preisverleihung der beiden Branchen-Awards "Fachmedien des Jahres 2010" und "Fachjournalist des Jahres 2010".

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Caroline Reich, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(tr)

NEWS TEILEN: