Pressemitteilung | Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU)

Schulen brauchen ein motivierendes Leitbild / VhU begrĂĽĂźt Initiative Schule 2015 der BDA

(Frankfurt am Main) - „Wir unterstützen uneingeschränkt das neue Leitbild der BDA zur „Schule der Zukunft“. Individuelle Förderung von Schülerinnen und Schüler, volle Budget- und Personal-Verantwortung der Schulleitung und der Einsatz von Sozialarbeitern und Schulpsychologen in der Schule sind für uns wichtige Eckpfeiler der selbstständigen Schule 2015. Dies haben wir bereits mit unserem VhU-Leitbild zur hessischen Schule der Zukunft deutlich gemacht.“ So kommentierte Jörg E. Feuchthofen, Geschäftsführer für Bildungspolitik bei der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), die Initiative „Schule 2015“ der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), die Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt am 8. Mai gemeinsam mit der hessischen Kultusministerin Karin Wolff der Öffentlichkeit vorstellte.

Hundt forderte dabei alle Kultusminister dazu auf, ein klares Leitbild für die Schule der Zukunft in Deutschland zu entwickeln. Lehrer, Schüler und Eltern hätten ein Recht darauf, zu wissen, „wohin die Reise gehe“. Schulen bräuchten eine klare Orientierung, ein konkretes, positives Leitbild, auf der sie ihre einzelnen Aktivitäten hin ausrichten könnten. Das neue Leitbild Schule 2015 der BDA solle hierzu einen Impuls geben.

„Wir in Hessen haben mit unserem Leitbild Selbstständige Schule 2015 sehr positive Erfahrungen gemacht“, sagte Feuchthofen. Die politische Diskussion über die Schule von morgen sei dadurch richtig in Gang gekommen. Die politischen Parteien hätten ihre Vorstellungen über die Schule der Zukunft konkretisiert und seien damit in den notwendigen politischen Wettstreit getreten.

„Wir freuen uns besonders, dass Frau Wolff die Initiative der BDA so prominent unterstützt. Dies macht deutlich, dass Sie es ernst damit meint, mit mehr Eigenverantwortung für Hessens Schulen“, sagte Feuchthofen. Wie ihr Konzept hierzu konkret aussehe, werde Wolff am 15. Mai 2006 im Rahmen des 6. VhU-Bildungsforum präsentieren.

Die Publikation der BDA finden Sie unter http://www.bda-online.de/.

Quelle und Kontaktadresse:
Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU) Heike Krasemann, Sekretariat Emil-von-Behring-Str. 4, 60439 Frankfurt am Main Telefon: (069) 95808-0, Telefax: (069) 95808-126

(tr)

NEWS TEILEN: