Pressemitteilung | Verein Deutsche Fachpresse

Staffelstab übergeben: Deutsche Fachpresse wählt neue Führungsspitze

(Frankfurt am Main/Essen) - Deutsche Fachverlage wählen neuen Vorstand für die Deutsche Fachpresse / Neues Sprecherteam: Stefan Rühling (Sprecher, Vogel Business Media) und Claudia Michalski (stellvertretende Sprecherin)

Stefan Rühling, Vorsitzender der Geschäftsführung Vogel Business Media (Würzburg), ist neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse. Er wurde heute im Rahmen der ersten Sitzung des neuen Vorstands der Deutschen Fachpresse für das Amt gewählt und löst Karl-Heinz Bonny (Landwirtschaftsverlag, Münster) ab, der seit 2009 Sprecher der Deutschen Fachpresse war. Stellvertretende Sprecherin ist Claudia Michalski, Geschäftsführerin des Beuth Verlags (Berlin). "Mit ihrem 20-jährigen Jubiläum betritt die Deutsche Fachpresse in vielerlei Hinsicht neues Terrain. Am neuen Kongressort mit vielen neuen Impulsen, Konzepten und Ideen haben sich die Fachmedienhäuser fit für die Zukunft machen können. Dies alles möchte ich als Sprecher nach Kräften befördern und den eingeschlagenen Weg weitergehen", betont Stefan Rühling zum Auftakt seiner Amtszeit.

Gemeinsam mit acht weiteren Vorständen wird das neue Sprecherteam die kommenden drei Jahre für die Interessen der deutschen Fachverlage einstehen. Der Vorstand wurden heute in einer gemeinsamen Mitgliederversammlung des Fachverbands Fachpresse (FVFP) im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und der Arbeitsgemeinschaft Zeitschriftenverlage (AGZV) im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die zusammen den Verein Deutsche Fachpresse bilden, beim Kongress der Deutschen Fachpresse in Essen gewählt. Für den FVFP vertreten im Vorstand nun Holger Knapp (Deutscher Fachverlag), Ludger Kleyboldt (NWB Verlag), Dr.-Ing. Klaus Krammer (Krammer Verlag), Dr. Christoph Müller (Verlagsgesellschaft Rudolf Müller) und Stefan Rühling (Vogel Business Media) die Interessen der Fachverlage, für die AGZV engagieren sich hier Wolfgang Beisler (Carl Hanser Verlag), Wolfgang Burkart (Verlag W. Sachon), Claudia Michalski (Beuth Verlag), Hans Oppermann (Alfons W. Gentner Verlag) und Dr. Eva E. Wille (Wiley-VCH Verlag).

Nicht mehr für den Vorstand kandidiert haben Karl-Heinz Bonny und Dr. Lothar Vincentz, Geschäftsführer Vincentz Network (Hannover), sie wurden in der Mitgliederversammlung mit großem Dank für ihre Leistungen und ihr Engagement verabschiedet. "Karl-Heinz Bonny und Dr. Lothar Vincentz haben die Entwicklung der Deutschen Fachpresse hin zu einer modernen Plattform für die Professionalisierung und die Interessenvertretung deutscher Fachmedienhäuser mit ihrer Arbeit mit großem Engagement vorangebracht", sagt Bernd Adam, Geschäftsführer Deutsche Fachpresse. "Wir danken ihnen ihre Ideen und die Leidenschaft, mit der sie sich überaus erfolgreich eingesetzt haben". Karl-Heinz Bonny war von 2006 bis 2012 im Vorstand aktiv, seit 2009 als Vorsitzender des FVFP und Sprecher der Deutschen Fachpresse. Dr. Lothar Vincentz gehörte dem Vorstand seit Gründung der Deutschen Fachpresse im Jahr 1992 an.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutsche Fachpresse im Börsenverein Julia Piaseczny, Leiterin, Presse und Öffentlichkeitsarbeit Großer Hirschgraben 17-21, 60311 Frankfurt am Main Telefon: (069) 1306-326, Telefax: (069) 1306-417

(cl)

NEWS TEILEN: