Pressemitteilung | BVMW e.V. - Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands - Bundesgeschäftsstelle

Steuererhöhung auf kaltem Wege / BVMW kritisiert Verlängerung der Abschreibungsfristen

(Berlin) ¬Ė Die zwischen den Steuerabteilungsleitern von Bund und L√§ndern erzielte Einigung √ľber eine Verl√§ngerung der Abschreibungsfristen kommt einer ¬ĄSteuererh√∂hung auf kaltem Wege¬ď f√ľr kleine und mittlere Unternehmen gleich. Diese Auffassung vertrat der Vorsitzende der Steuerkommission des Bundesverbandes mittelst√§ndische Wirtschaft (BVMW), Dr. Hans-Michael Pott, in Berlin. Dadurch, so Pott, w√ľrden Investitionsvorhaben und Modernisierungsinvestitionen behindert; Arbeitsplatzverluste, Konkurse und Verlagerungen von Besch√§ftigungsm√∂glichkeiten ins Ausland seien die Folge.

Auch wenn die Nutzungsdauer von Computern und √§hnlichen Wirtschaftsg√ľtern nach massiven Protesten des BVMW und anderer Verb√§nde nunmehr von vier auf drei Jahre verk√ľrzt werden solle, so Pott, bringe das ganze Vorhaben der mittelst√§ndischen Wirtschaft keine Erleichterungen. Im Gegenteil, die vorgesehene Verl√§ngerung der Abschreibungszeiten sei eine ¬Ązus√§tzliche Belastung f√ľr den Mittelstand¬ď. Damit w√ľrden die immer wieder von der Politik ins Feld gef√ľhrten Beteuerungen, den Mittelstand st√§rker f√∂rdern zu wollen, ad absurdum gef√ľhrt. Die Verl√§ngerung bewirke eine √úberalterung der Ausr√ľstung und reduziere damit zum Teil erheblich die Chancen im internationalen Wettbewerb, denn ausl√§ndische Konkurrenten k√∂nnten bei k√ľrzeren Abschreibungszeiten schneller modernisieren.

Nachteile aus einer restriktiven Abschreibungspolitik entst√ľnden letztlich nicht nur den Investoren, sondern vor allem auch den Herstellern von Ausr√ľstungsg√ľtern, die ihre Produkte nicht mehr absetzen k√∂nnten.
Pott warnte davor, die kleinen und mittleren Unternehmen durch Steuern und Abgaben weiter zu schr√∂pfen: ¬ĄEs macht keinen Sinn, die Kuh, die man weiterhin melken m√∂chte, auf die Schlachtbank zu treiben.¬ď

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW) Mosse Palais - Leipziger Platz 15, 10117 Berlin Telefon: 030/5332060 Telefax: 030/53320650

NEWS TEILEN: