Pressemitteilung | Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA)

Tag der Optometrie: gelungener Abschluss der SICHT.KONTAKTE 2019

(Düsseldorf/Hannover) - Der Tag der Optometrie bildete auch in diesem Jahr wieder einen Höhepunkt der SICHT.KONTAKTE. Die Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen (IVBS), die Vereinigung deutscher Contactlinsen-Spezialisten und Optometristen (VDCO) und der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) hatten vom 11. bis 13. Oktober nach Hannover eingeladen.

Die Vorträge der Referentinnen und Referenten der unterschiedlichsten Fachrichtungen beim Tag der Optometrie hatten eines gemeinsam: Sie standen alle unter dem Motto "Sehen im Alter".

Prof. Dr. Christian Meltendorf von der Beuth Hochschule für Technik in Berlin erläuterte anhand von Beispielen, wo bei typischen Veränderungen des Auges im Alter die Grenze zu einer krankhaften Erscheinung verläuft und wann ein therapeutisches Eingreifen sinnvoll oder erforderlich ist. Alina Kinder, Dozentin an der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln (HFAK), fasste unter dem Titel "AMD - Mythen und Fakten" in ihrem Vortrag zusammen, ob und in welcher Form Nahrungsergänzungsmittel tatsächlich erfolgreich zur Prophylaxe der Altersbedingten Makuladegeneration eingesetzt werden können. Der Schweizer Augenarzt Dr. Christian Bosshard thematisierte Störungen des Binokularsehens im Alter, deren Ursachen, Symptome und Folgeerscheinungen. Dr. Andreas Berke, Leiter der HFAK, ging in seinem Vortrag auf Probleme ein, die sich bei multifokalen Linsen und prismatischen Versorgungen im Alter ergeben können, wenn die Anpassung des Gehirns an unbekannte Situationen nicht mehr einwandfrei funktioniert. Der Kontaktlinsenspezialist Alexander Starfinger aus Düsseldorf begab sich auf die Suche nach Gründen, warum Anpassungen multifokaler Kontaktlinsen trotz intensiver Unterstützung der Hersteller oft scheitern.

Fortbildung und Netzwerken
Neben Fortbildung und Information stand der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen auch bei den zahlreichen anderen Veranstaltungen des SICHT.KONTAKTE-Wochenendes ganz oben auf der Agenda der Teilnehmenden, die sich aus über 70 Workshops und Vorträgen ihr individuelles Tagungsprogramm zusammenstellen konnten.

Quelle und Kontaktadresse:
Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) Sarah Köster, PR-Referentin Alexanderstr. 25a, 40210 Düsseldorf Telefon: (0211) 863235-0, Fax: (0211) 863235-35

(ds)

Weitere Pressemitteilungen dieses Verbands

NEWS TEILEN: