Pressemitteilung | MVFP Medienverband der freien Presse e.V.

Tarifabschluss für Zeitschriftenredakteure / Lineare Gehaltserhöhung für Zeitschriftenredakteure ab November 2008 um 2,4 Prozent und Einmalzahlung im Dezember / Weitere 1,6 Prozent ab 1. Oktober 2009 / Laufzeit 24 Monate

(Berlin) - In der vierten Verhandlungsrunde haben sich der VDZ und die Journalistengewerkschaften am Dienstag (11. November 2008) über den Abschluss eines neuen Gehaltstarifvertrages für Redakteurinnen und Redakteure an Zeitschriften geeinigt.

Der Vertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten; er tritt rückwirkend zum 1. August 2008 in Kraft und ist frühestens zum 31. Juli 2010 kündbar.

Die Tarifgehälter der angestellten Redakteure und Volontäre steigen ab November 2008 um 2,4 Prozent und um weitere 1,6 Prozent am 1. Oktober 2009. Im Dezember 2008 wird eine Einmalzahlung von 300 Euro für Redakteure gezahlt, die am 1. August 2008 bereits bei ihrem Verlag beschäftigt waren. Mitarbeiter, die erst seit 1. September beschäftigt sind, erhalten 200 Euro; bei Eintritt 1. Oktober beträgt die Einmalzahlung 100 Euro. Volontäre erhalten jeweils die Hälfte der Einmalzahlung. Für Teilzeitmitarbeiter ist sie anteilig auszubezahlen. Es wurde vereinbart, dass der VDZ den Verlagen empfiehlt, keine Anrechnung der Einmalzahlung vorzunehmen.

Die Tarifvertragsparteien sind sich einig, in Gespräche zum Manteltarifvertrag einzutreten, mit der Maßgabe, dass Änderungen nicht vor dem 1. Januar 2010 in Kraft treten.

Zwischenzeitlich wird der VDZ keine Kündigung des Tarifvertrags zur Presseversorgung aussprechen, die vor dem 31. Dezember 2010 wirksam wird.

Die Tarifvertragsparteien haben sich weiterhin darauf verständigt, Gespräche über Online-Tätigkeiten in Bezug auf den Geltungsbereich des Gehaltstarifvertrages aufzunehmen.

Zur Annahme des Tarifergebnisses wurde eine Erklärungsfrist bis zum 4. Dezember 2008, 12:00 Uhr, vereinbart.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (VDZ), Haus der Presse Norbert Rüdell, Leiter, Presse und Kommunikation Markgrafenstr. 15, 10969 Berlin Telefon: (030) 726298-0, Telefax: (030) 726298-103

(el)

NEWS TEILEN: