Pressemitteilung | Interessenverband des Video- und Medienfachhandels in Deutschland e.V. (IVD)

Til Schweiger erhält Ehrenpreis des Videofachhandels

(Düsseldorf/Wiesbaden) - Für seine herausragenden Verdienste um den nationalen wie internationalen Film ist der Schauspieler, Regisseur und Produzent Til Schweiger am gestrigen Mittwochabend in Wiesbaden mit dem Ehrenpreis des Deutschen Video- und Medienfachhandels ausgezeichnet worden. Vergeben wurde die Auszeichnung anlässlich einer Jubiläumsfeier des Interessenverbandes des Video- und Medienfachhandels in Deutschland e.V., dessen Gründung sich 2008 zum 25. Mal jährt. In ihrer Begründung hoben die Laudatoren hervor, dass es Schweiger wie keinem anderen deutschen Filmkünstler der Gegenwart über mehr als zwei Jahrzehnte gelungen sei, weltweit beachtete Filmunterhaltung zu schaffen und somit in erheblichem Maße auch zum Erfolg des Verleihgeschäftes beizutragen.

Die Video-Verleihbranche blickt hierzulande auf eine bewegte Erfolgsgeschichte zurück. Anfang der 80er Jahre entdeckten die Deutschen erstmalig das Videothekenangebot für sich, woraufhin sich die Filmunterhaltung im eigenen Wohnzimmer als fester Bestandteil der Freizeitkultur etablierte. Den Unkenrufen vereinzelter Privatsender, Internet- und Pay-TV-Anbieter zum Trotz behaupteten die Videotheken in den Folgejahren dank stetig modernisierter Angebotsvielfalt bis heute ihren festen Platz im Home Entertainment Markt. 2007 erzielte die Branche einen Jahres-umsatz von mehr als 500 Millionen Euro und ließen damit konkurrierende Angebote wie etwa „Video on demand“- oder „Pay-per-view“-Plattformen weit hinter sich.

Bestärkt durch eine GfK-Studie, die dem stationären Verleihhandel Wachstumspotential bescheinigt, blicken die Videotheken im Jubiläumsjahr mit einem gesunden Optimismus in die Zukunft, welcher sich beispielsweise in der bevorstehenden Print- und Onlinekampagne der Branche widerspiegelt. Unter dem Slogan „leihen ist clever“ bewirbt die Branche ab September dabei nicht nur ihre aktuellen Top-Titel, sondern auch die einzigartigen Vorteile, die eine Videothek gegenüber konkurrierenden Angeboten auszeichnet: Der Genuss aktueller Film-Highlights und legendärer Klassiker zu unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis sowie nicht zuletzt auch die persönliche Kundenberatung durch geschultes Fachpersonal.

Quelle und Kontaktadresse:
Interessenverband des Video- und Medien-Fachhandels in Deutschland e.V. (IVD) Jörg Weinrich, Geschäftsführender Vorstand Hartwichstr. 15, 40547 Düsseldorf Telefon: (0211) 5773900, Telefax: (0211) 57739069

(tr)

NEWS TEILEN: