Pressemitteilung | Bund der Selbständigen (BdS) - Gewerbeverband Bayern e.V. - Hauptgeschäftsstelle

Unternehmer leisten ihren Beitrag / BDS zeigt sich emp√∂rt √ľber Tonalit√§t der Bundesregierung

(M√ľnchen/Berlin) - Bereits seit einiger Zeit droht Kanzlerkandidat Olaf Scholz den Unternehmerinnen und Unternehmern mit einer gesetzlichen Testpflicht. Mit der heutigen Regierungserkl√§rung von Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich deutlich die verfehlte Sicht der Politik auf das Verantwortungsbewusstsein von Unternehmern.

"Es wird seit einem Jahr massiv in die Berufsfreiheit und Lieferketten der Unternehmerinnen und Unternehmer eingegriffen. Anstatt dies zu honorieren, droht die Bundesregierung den Betrieben und fordert, dass diese ihren Teil der Pandemiebek√§mpfung √ľbernehmen m√ľssten. Wer wenn nicht "die Wirtschaft" ist absolut solidarisch und hat viele Eingriffe ohne zu murren umgesetzt? zeigt sich BDS Hauptgesch√§ftsf√ľhrer Michael Forster ver√§rgert.

Betriebe sind aufgefordert, Selbsttests f√ľr Ihre Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer bereitzustellen. Obwohl die zugelassenen Tests aktuell leider kaum verf√ľgbar sind und durch die Knappheit die erh√§ltlichen Tests zus√§tzlich sehr teuer sind, werden die Betriebe zur Freiwilligkeit aufgerufen. Dieses Paradoxon gilt es zu durchbrechen.

"Wir erwarten von der Politik, dass die Logistik f√ľr Selbsttests gesichert ist, bevor man eine Testpflicht gesetzlich verankert. Die Kosten√ľbernahme dieser Tests sehen wir als gesamtgesellschaftliche Aufgabe beim Staat angesiedelt. Es kann nicht sein, dass man immer wieder Betriebsabl√§ufe st√∂rt, Betriebe schlie√üt, nicht f√ľr die Verf√ľgbarkeit von Tests sorgt und als i-T√ľpfelchen die Verantwortung auf die Unternehmen abw√§lzt. Dies ist ganz schlechter Stil!" so Gabriele Sehorz, Pr√§sidentin des BDS Bayern.

Quelle und Kontaktadresse:
Bund der Selbst√§ndigen - Gewerbeverband Bayern e.V. (BDS) Stefan Julinek, Referent f√ľr Politik und Kommunikation/Pressestelle Schwanthalerstr. 110, 80339 M√ľnchen Telefon: 089 540560, Fax: 089 5026493

(sf)

NEWS TEILEN: