Pressemitteilung | Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV)

VDV präsentiert Schienengüterverkehr auf der transport logistic 2005 / Branchenverband ist mit Gemeinschaftsstand und zwei Foren vertreten

(Köln) - Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) präsentiert den Schienengüterverkehr auf der internationalen Leitmesse „transport logistic“ vom 31. Mai bis 3. Juni in München. Mit dem VDV-Gemeinschaftsstand in Halle B6, Stand-Nr. 303/402 ist der Branchenverband direkt am Haupteingang (Eingang Ost) prominent vertreten. Im Mittelpunkt der Verbandsdarstellung werden die internetbasierte „VDV-Kooperationsbörse“, der neue Rechtsrahmen im internationalen Schienengüterverkehr und die Zeitschrift „Güterbahnen“ sein. Zudem informiert der VDV über seine weiteren Dienstleistungen als Lobby- und Fachverband der Eisenbahnbranche. Auch die Situation und Leistungsfähigkeit des Schienengüterverkehrs werden Darstellung finden.

Neben dem VDV sind zehn weitere Unternehmen am Gemeinschaftsstand vertreten. Hierunter finden sich Unternehmen aus den Bereichen Eisenbahnverkehr, Infrastrukturbau, EDV- und Personaldienstleistungen sowie ein Bildungsanbieter und eine Versicherung:

DEVK Deutsche Eisenbahn Versicherung Sach- und HUK-Versicherungsverein aG
(Riehler Straße 190, 50735 Köln, www.devk.de):

Die insbesondere in den Verkehrsmärkten verankerte Versicherung bietet Einzel- bzw. Gruppenverträge in allen Versicherungssegmenten an. Hierbei stehen sowohl die Beschäftigten der Verkehrsunternehmen als die Unternehmungen selbst im Focus.

EKO Transportgesellschaft mbH
(Werkstraße 1, 15890 Eisenhüttenstadt, www.eko-trans.de):

Das zur Arcelor-Gruppe gehörende brandenburgische Eisenbahnverkehrsunternehmen ist spezialisiert auf Stahlverkehre und positioniert sich im deutsch-polnischen Verkehr. Die 100-prozentige Tochter der EKO Stahl GmbH verfügt zudem über öffentliche und nichtöffentliche Infrastruktur und erbringt Speditionsleistungen.

MEV Eisenbahn-Verkehrsgesellschaft mbH
(Am Victoria Turm 2, 68163 Mannheim, www.m-e-v.de):

Der neben Deutschland in den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz und Italien präsente Personaldienstleister der Eisenbahnbranche bietet den Einsatz qualifizierten Personals aller Aufgabenbereiche, die Erbringung von Komplettleistungen in Beratung, Verkehr und Disposition sowie von Sonderleistungen an. Durch das Angebot des neutralen Dienstleisters aller Bahnen ist das Wachstum zahlreicher Unternehmen im Markt möglich geworden.

Mittelweserbahn GmbH
(Bahnhofstraße 2, 27305 Bruchhausen-Vilsen, www.mittelweserbahn.de):

Die niedersächsische Privatbahn entwickelt, vermarktet und betreibt gemeinsam mit der LOG-O-RAIL Gesellschaft für Schienenlogistik mbH, Moers, der SETG Salzburger EisenbahnTransport Logistik GmbH, A – Salzburg und der Regental Bahnbetriebs GmbH (Regentalbahn), Neuenmarkt, das Ecco-Cargo Einzelwagen-Netzwerk mit einer kontinuierlich zunehmenden Anzahl von Verbindungen im deutschen und europäischen Schienengüterverkehr.

Sky Eye Transportation Systems GmbH
(Theodor-Heuss-Straße 2, 38122 Braunschweig, www.sky-eye.com):

Das Unternehmen mit Sitz in Braunschweig, Köln und Cham (Schweiz) bietet hochwertige IT- und Telematiklösungen für Logistik- und Dispositionsaufgaben im Verkehrswesen, insbesondere für Eisenbahnen an. Die Produkte „dispolino“ und „GIPAS“ ermöglichen verschiedenste Informations-, Dispositions- und Abrechnungsfunktionen für Werks-, Industrie-, Regional- und Staatsbahnen.

SLG Spitzke Logistik GmbH
(Märkische Allee 39 / 41, 14979 Großbeeren, www.spitzke.de):

Die brandenburgische Unternehmensgruppe Spitzke, ist Spezialist des Infrastrukturbaus für den Nah- und Fernverkehr. Als Eisenbahnverkehrs- und Logistikunternehmen engagiert sich die SLG in der Baustellenlogistik und der Entwicklung grenzüberschreitender Verkehrsleistungen. Der Konzern ist mit zehn Niederlassungen in Deutschland sowie in Dänemark, Schweden und den Niederlanden vertreten.

VDV-Akademie e. V.
(Kamekestraße 37-39, 50672 Köln, www.vdv-akademie.de):

Die eigenständige VDV-Akademie entwickelt gemeinsam mit sieben in der Verkehrsbranche verankerten Kompetenzzentren Bildungsprodukte der Aus- und Weiterbildung, wie zum Beispiel die Qualifizierung zum Betriebsleiter. Angeboten werden inzwischen 15 Lehrgänge zur beruflichen Qualifizierung sowie zahlreiche Tagungen und Workshops.

Zusätzlich zu den Unternehmen am VDV-Gemeinschaftsstand präsentieren sich verschiedene weitere Unternehmen des Schienengüterverkehrs auf dieser betrieblich-kommerziell ausgerichteten Leitmesse.

Der VDV trägt auch zum Rahmenprogramm der Messe bei. Zwei Workshops markieren die kommerziellen Schwerpunkte des Schienengüterverkehrs. Im Workshop „Mit Europa wachsen auch Güterbahnen und Speditionen zusammen“ (Mittwoch, 1. Juni, 14.00 bis 16.00 Uhr, Konferenzraum B 61) stehen Chancen und Anforderungen der Zusammenarbeit von Güterbahnen und Speditionen im Mittelpunkt. Thematisiert wird die Netzwerkbildung im deutschen und europäischen Markt.

Mit dem Workshop „Der internationale Schienengüterverkehr – Faktor Mensch als Herausforderung für Güterbahnen“ (Mittwoch, 1. Juni, 10.00 bis 12.00 Uhr, Konferenzraum B 61) wird das Anforderungsprofil an die Mitarbeiter der Güterbahnen in den Mittelpunkt gestellt. Hierbei werden die wichtigsten Qualifizierungsmöglichkeiten im betrieblich-technischen und kaufmännisch-administrativen Bereich mit Blickwinkel auf die sich vertiefende Zusammenarbeit zwischen Bahnen und Speditionen sowie eine internationalen Ausrichtung thematisiert.

Die Messe „transport logistic“ findet in 2005 zum zehnten mal statt. Mehr als 1.300 Unternehmen aus 52 Ländern präsentieren neueste Entwicklungen und Trends aus Güterverkehr, Logistik und Telematik. Mit über 40 Prozent liegt der Anteil ausländischer Aussteller so hoch wie nie zuvor. Auf einer Fläche von 75.000 Quadratmetern werden in insgesamt sechs Hallen und im Freigelände alle Verkehrsträger behandelt. Ein attraktives Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab, die am 31. Mai durch Bundeswirtschafts- und Arbeitsminister Clement eröffnet wird.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Kamekestr. 37-39, 50672 Köln Telefon: 0221/57979-0, Telefax: 0221/514272

NEWS TEILEN: